Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Neue Pflanzenpracht im Hinüberschen Garten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Hinüberscher Garten

Hinüberscher Garten

Im Hinüberschen Garten ist im Bereich des Amtsmanngartens bzw. am Amtsmannteich ein farbenfroher Blütenteppich entstanden. Neu gepflanzte heimische Laubgehölze, Stauden und Frühjahrsblüher entfalten hier ihre ganze Pracht, um die ParkbesucherInnen mit ihrem Anblick und ihrem Duft zu verzaubern. "Nach den Restaurierungsmaßnahmen im Rahmen des EXPO-Projektes ′Stadt als Garten′ konnte dieser Gartenbereich wieder eine große Verschönerung erfahren und den Hinüberschen Garten als einen wichtigen Landschaftsgarten aufwerten", so die Leiterin des städtischen Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Karin van Schwartzenberg.

Die neue Gestaltung des Parks ist ein Projekt im Rahmen der Gartenregion Hannover. Das gesamte Pflanzkonzept entspricht historischen Vorgaben und wurde mit hohem gärtnerischem Aufwand umgesetzt. In enger Abstimmung mit der Landschaftsarchitektin Ariane Kaths von der Firma "Gartenräume" ist das neue Pflanzkonzept entstanden.

Angepflanzt wurden unter anderem Flieder, Hortensien, Perückenstrauch, Zaubernuss, Astern, Bergenien, Funkien, Storchschnabel sowie vorwiegend Tulpen als Frühjahrsblüher. Ein farbenfroher Frühlingsflor mit Tausendschönchen und Stiefmütterchen runden das bunte Bild ab. Die Kosten für die Pflanzen belaufen sich auf rd. 7.500 Euro.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.