Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Franchise-Konzepte sind die Zukunft

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

EuGH bestätigt Fremdbesitzverbot

Die Apotheken bleiben in der Hand der Apotheker. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute das deutsche Fremdbesitzverbot als vereinbar mit dem EU-Wettbewerbsrecht bestätigt. Unternehmen dürfen damit auch in Zukunft keine Apotheken betreiben und Ketten bilden. easyApotheke zeigt sich von dem Urteil sehr erfreut, denn Franchise-Konzepte sind die klaren Gewinner des Verfahrens.

Im Interesse des Gesundheitsschutzes hat der EuGH eine Beschränkung des Binnenmarktes als gerechtfertigt befunden. Das Fremdbesitzverbot bleibt bestehen und nur approbierte Pharmazeuten dürfen Apotheken besitzen. Ein Erfolg für den unabhängigen Apotheker und easyApotheke. Deutschlands erfolgreichste Discountapotheke setzt mit ihrem Franchise-Konzept konsequent auf den selbstständigen Apotheker als Partner und sieht sich durch das Urteil aus Luxemburg gestärkt.

„Franchise-Kooperationen sind die klaren Gewinner“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der easyApotheke (Holding) AG. Der deutsche Apothekenmarkt hat sich unabhängig vom EuGH-Urteil endgültig verändert und unterliegt einem massiven Wandel mit einem verschärften Wettbewerb. „Das Urteil ist keine Aufforderung zum Stillstand. Um weiterhin zu bestehen, müssen sich Apotheker anpassen und genau überlegen, wie sie sich von anderen Wettbewerbern abheben können. Nur ein starker Markenauftritt und eine klare Positionierung sind die Garanten für eine erfolgreiche Zukunft. Wer stehen bleibt, der wird links überholt“, erläutert Blume.Franchise-Konzepte wie easyApotheke bieten ein solch zukunftsfähiges Konzept, mit einer starken Marke, Kostenvorteilen und zahlreichen Unterstützungsleistungen. Das schafft nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Um die Rahmenbedingungen für Franchise-Kooperationen zu verbessern, kündigt Blume zudem einen verstärkten Dialog mit der Politik und Verbänden an. Dass sich das Franchise-Konzept von easyApotheke am Markt durchgesetzt hat, belegt auch eine aktuelle Studie des Apotheken Management-Instituts. Bundesweit wurden Apotheker zu den wichtigsten Kooperationsmodellen befragt. 94 Prozent gaben an, easyApotheke zu kennen. Damit ist easyApotheke die zweitbekannteste Kooperation in Deutschland – knapp hinter DocMorris und noch vor der Apothekengruppe LINDA. Die Botschaft vom einfachen und günstigen Medikamenteneinkauf kommt an.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.