Politik
Schreibe einen Kommentar

Jobcenter Hannover: Bundesagentur für Arbeit klagt auf Ablösung des Geschäftsführers

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Vorläufigen Rechtsschutz beantragt.

Die Bundesagentur für Arbeit klagt auf Ablösung des Geschäftsführers des Jobcenter Region Hannover. „Wir werden unverzüglich beim Sozialgericht Hannover einen Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz stellen“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Klaus Stietenroth. Es sei nicht hinnehmbar, dass sich die Region Hannover über eine gemeinsame Vereinbarung hinweg setzt, wonach Jobcenter-Geschäftsführer Thomas Heidorn zum 31. Mai 2009 aus seiner derzeitigen Funktion ausscheidet. „Wir werden alle juristischen Möglichkeiten ausschöpfen, um zu verhindern, dass Herr Heidorn am 1. Juni seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Jobcenter Region Hannover fortsetzt“, fügte er hinzu. „Das mangelnde Vertrauen lässt einen Verbleib nicht zu – auch nicht als Übergangslösung bis zur Neubesetzung des Postens.“

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.