Familien
Schreibe einen Kommentar

Streik der Sozial- und Erziehungsdienste: Stadt verzichtet auf Elternbeiträge in Kitas

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Für die von der Gewerkschaft ver.di aufgerufenen Streiktage in den städtischen Kindertagesstätten wird die Stadt Hannover auf Elternbeiträge und Essengeld verzichten, teilt Jugenddezernent Thomas Walter heute mit.

Walter erklärt, dass die Stadt angesichts der nicht möglichen Betreuung in den Kitas für den genannten Zeitraum darauf verzichtet, Beiträge zu erheben; dies tue man ohne rechtliche Auseinandersetzung.

Die Elternbeiträge werden nach Beendigung der Streikmaßnahmen unaufgefordert vom Fachbereich Jugend und Familie abgerechnet. Es ist nicht erforderlich, dass Eltern dies gesondert geltend machen.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.