Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Viel erreicht – und noch viel mehr vor

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenRot-Grün im Bezirksrat Mitte zieht positive Bilanz zur ersten Hälfte der aktuellen Ratsperiode

Die Bezirksratsfraktionen der SPD und von Bündnis 90/Die Grünen in Hannover-Mitte ziehen zur "Halbzeit" der aktuellen Ratsperiode eine positive Bilanz zu ihrer bisherigen Arbeit. "Die angestoßenen und umgesetzten Projekte im Stadtbezirk Mitte tragen durch die beiden Mehrheitsfraktionen eine deutliche sozial-ökologische Handschrift", sagten Detlef Gerberding und Jan Haude, Fraktionsvorsitzende der SPD und der Grünen.

Gerberding und Haude: "Hervorzuheben ist der Erhalt der Grundschule am Goetheplatz, für den sich SPD und Grüne in Mitte eingesetzt haben. Hinzu kommen vielfältige Maßnahmen und Projekte für Kinder und Jugendliche, zur Förderung des Radverkehrs und die Begleitung der vielfältigen Aufwertungs- und Umbaumaßnahmen im Stadtbezirk."

Die Schwerpunkte der bisherigen Arbeit:

  • Kinder und Jugendliche: Erhalt der Grundschule am Goetheplatz, ökologische Sanierung von Spielplätzen (Gerberstraße, Rambergstraße), Projektunterstützung von Kindertagesstätten und Kinderläden, jährliches Theaterprojekt mit dem Pavillon für Kinder des Stadtbezirks
  • Klimaschutz und Verkehr: Ausbesserung von Radwegen, Verkehrsberuhigung in der Friesenstraße, Begleitung der Einrichtung von Fahrradhäuschen (Fundstraße, Duvehof)
  • Soziales: Förderung von sozialen Einrichtungen und Projekten im Stadtbezirk
  • Bauen und Stadtentwicklung: Begleitung von Aufwertungsmaßnahmen am Raschplatz, Ernst-August-Galerie, Rosenquartier, Operndreieck, Platz der Weltausstellung, Umbau Kröpcke-Center und Weiße Kreuzplatz
  • BürgerInnenprojekte und Kultur: Unterstützung der Aufstellung von Bücherschränken (Neustädter Markt und an der Marktkirche), Förderung von Stadtteilfesten (Neustädter Markt und Fundstraße) und Kulturprojekten im Stadtbezirk, jährlicher BürgerInnenpreis- und Neujahrsempfang des Bezirksrats
  • Integration: Förderung von Integrationsprojekten, Einrichtung eines Lokalen Integrationsbeirates im Stadtbezirk

Zudem haben SPD und Grüne mit verschiedenen Anhörungen aktuelle Themen aufgegriffen und im Bezirksrat ein Forum für den Austausch und die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger geboten (z.B. zur Hochwasserschutzmaßnahme an der Ihme, Bürgerveranstaltung zu Lärm in der Altstadt).

In der zweiten Hälfte der Ratsperiode werden SPD und Grüne mit viel Energie die kommenden Aufgaben angehen. Hierzu gehören z.B. die Schaffung eines Bolzplatzes in der Calenberger Neustadt, der Einstieg in die Arbeit des Integrationsbeirates, der Umbau des Pavillons am Raschplatz und die Fortführung der Innenstadt- und der Quartiersaufwertungsaktivitäten.

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.