Sport
Schreibe einen Kommentar

Sieht die Bult den Derbysieger 2009?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

bult-wettinfoVon Hannover nach Hamburg ist es ja bekanntlich nicht weit. Am kommenden Bult-Renntag starten im "Großen Preis der Hannoverschen Volksbank" Top-Dreijährige und alle sind auf der Route zum Deutschen Derby. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, daß der zukünftige Champion einen Auftritt vor hannoverschem Publikum gibt. Einen Derbysieger gibt es in jedem Jahr nur einmal: und der wird Anfang Juli in Hamburg gekürt. Das Deutsche Derby ist das bedeutendste deutsche Rennen für dreijährige Pferde und wird seit 1869 ausgetragen. Für Jockeys, Trainer, Züchter und Besitzer ist das Derby die wichtigste und begehrteste Trophäe im deutschen Galopprennsport. Der Kampf um das sogenannte „Blaue Band“ geht über die „klassische“ Distanz von 2400 Metern und dauert knapp zweieinhalb Minuten. Das Rennen in Hannover geht über 2200 Meter, da zeigt sich bereits, ob ein Pferd Luft, Kraft und Stamina für längere Strecken besitzt. Die hannoverschen Turffans erwartet also eine echte Derbyvorprüfung, in der für manchen Vierbeiner die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Das hat bereits ein wenig Tradition in Hannover. In den Jahren 2005 bis 2007 gab es im Vorfeld des Derbys Siege von drei zukünftigen Derbysiegern: Nicaron, Schiaparelli und Adlerflug!

Veranstaltungsbeginn am 01.06. ist 13:00 Uhr, das erste Rennen startet um ca 13:30 Uhr, das letzte Rennen läuft um ca 18:30 Uhr.

Der "Große Preis der Hannoverschen Volksbank" ist ein Listenrennen mit einer Gesamtdotierung von 20.000 Euro. Genannt wurden Galopper aus Spitzenställen, u.a. von Peter Schiergen, Andreas Wöhler, Mario Hofer und Waldemar Hickst. Zwei Pferde haben in Hannover bereits ihre Visitenkarten abgegeben: Frantic Storm und Toughness Danon, die am letzten Renntag als Erst- und Zeitplatzierter einkamen. Mit Asian Tiger kommt eventuell ein Hengst an den Start, der bereits in einem Gruppe-Rennen lief.

Neue Bult

Neue Bult

Im norddeutschen Rennkalender ist der Pfingstmontag traditionell ein Tag für einen Besuch auf der Neue Bult. Und da es ein schöner Nachmittag für Jung und Alt werden soll, gibt es nicht nur zehn spannende Pferderennen sondern auch ein tolles Programm für die ganze Familie. Da locken ein großes Kinderland mit Goldwäscherei, Rodeoreiten und ein Auftritt von Pippi Langstrumpf hoch zu Ross. In einem Einlagerennen starten prominente Amazonen auf Tiroler Pferden über eine Distanz von 600 Meter. Da das rennsportliche Programm maßgeblich von der Hannoverschen Volksbank gesponsort wird, gibt es in allen Geschäftsstellen der Bank Freikarten. Auch online können unter www.hanvb.de Freikarten geordert werden.

www.neuebult.de

PM: Hannoverscher Rennverein / Born PR

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.