Familien
Schreibe einen Kommentar

70 PatInnen „kümmern“ sich um ihren Spielplatz

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

70 ehrenamtliche SpielplatzpatInnen engagieren sich auf 53 städtischen Spielplätzen in Hannover. Die SpielplatzpatInnen sind AnsprechpartnerInnen für und auf einem Spielplatz und melden Probleme und Schäden an den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, damit diese schnell beseitigt werden können. Am Mittwoch (27. Mai) kamen sie zu ihrem jährlichen Treffen zusammen.

 

Im Mai 2001 startete der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün die Initiative "Spielplatzpatenschaften für Hannover". Gesucht wurden engagierte Erwachsene, Vereine, Initiativen oder Gruppen, die sich um einen Spielplatz kümmern und mit dem Fachbereich zusammen arbeiten.

Auch nach acht Jahren steigt die Anzahl der PatInnen noch stetig an – wenn auch leider nur leicht, denn immer wieder werden Patenschaften aufgegeben, wenn ein Umzug ansteht oder die eigenen Kinder dem Kleinkindalter entwachsen sind. Häufig werden vorher jedoch noch vor Ort NachfolgerInnen durch die
PatInnen geworben.
Die Stadt möchte auch in Zukunft mit der Initiative "SpielplatzpatInnen für Hannover" interessierte Menschen für eine Zusammenarbeit gewinnen, damit weiterhin schnell und flexibel die Situation auf den über 400 Spielplätzen (436 Spielplätze, 144 Bolzplätze und 9 Spielparks) im Stadtgebiet verbessert und Mängel und Missstände beseitigt werden können.

Ansprechpartnerin für EinwohnerInnen, die eine Spielplatzpatenschaft übernehmen wollen, ist Katrin Hinrichs vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün unter der Telefon-Nummer 168-45338 oder E-Mail Katrin.Hinrichs@hannover-stadt.de.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.