Politik
Schreibe einen Kommentar

Diskussionsveranstaltung zum Thema „Das neue Gemeinnützigkeitsrecht und seine Auswirkung“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"Das neue Gemeinnützigkeitsrecht und seine Auswirkung" lautet der Themenschwerpunkt der ersten diesjährigen Diskussionsveranstaltung der Veranstaltungsreihe rund um das Motto "stiften – fördern – gestalten", die Stiftungen in der Region Hannover gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover ins Leben gerufen haben. Beginn ist am Mittwoch (9. April), 18 Uhr, Isernhagenhof, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen.

Mittwoch, 9. April, 18 Uhr, Isernhagenhof, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung dringend erforderlich. Die Teilnahme am Vortrag kostet 15 Euro. Auf der Internetseite www.stiftungen-hannover.de befinden sich Anmeldeformulare. Einladungen gibt es bei der Landeshauptstadt Hannover, Büro Oberbürgermeister, Theda Minthe, Tel.: 0511/168-46251 oder E-mail: Theda.Minthe@hannover-stadt.de.

Die Zahl der neu gegründeten Stiftungen ist in den vergangenen Jahren trotz wechselhafter wirtschaftlicher Entwicklung weiter enorm gestiegen. Stiften ist in vielen Bereichen der Gesellschaft populär geworden und längst nicht mehr das Privileg großer Vermögen. Immer mehr StifterInnen sehen in der Stiftungsgründung eine Chance, die Gesellschaft zu gestalten und das Gemeinwohl zu fördern.
Gleichzeitig fördert der Gesetzgeber dieses Engagement durch steuerliche Anreize. Mit dem neuen Gemeinnützigkeitsgesetz wurden die Steuerfreibeträge bei einer Stiftungsgründung und Zustiftung in den Folgejahren erweitert. Auch das ehrenamtliche Engagement wird mit höheren Freibeträgen stärker steuerlich gefördert.
Der Referent und Rechtsanwalt Thomas Krüger arbeitet seit Jahren erfolgreich im gemeinnützigen Sektor und wird das neue Gemeinnützigkeitsgesetz vorstellen. Neben den steuerlichen Vorteilen von Stiftungen werden auch Fragen zu den Vereinfachungsregeln beim Spendenabzug und Neuregelungen bei Zuwendungsbestätigungen erläutert.

Ablauf:
Begrüßung Hauke Jagau, Regionspräsident
Grußwort Dirk Rossmann, Stiftungsgründer der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung
Referent RA Thomas Krüger, Schomerus & Partner, Hamburg
Moderation Theda Minthe, Büro Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover
Musikalischer Rahmen in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Isernhagen: SchülerInnen der Musikschule Isernhagen & Großburgwedel spielen am kürzlich gestifteten Fazioli-Flügel

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.