Politik
Schreibe einen Kommentar

Sozialticket – Der Einstieg ist geschafft.

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenIn einem gemeinsamen Ausschuss für Verkehr, Soziales und Finanzen wird heute der Sozialtarif für die Region Hannover für den ÖPNV beschlossen. "Ein langer steiniger Weg liegt hinter uns", sagt Doris Klawunde, Sozialpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in der Regionsversammlung. "Der Einstieg in einen Sozialtarif ist geschafft."

"Trotz der schwierigen finanziellen Situation der Region Hannover, haben wir mit diesem Beschluss ein Modell geschaffen, das den Menschen helfen wird", sagt Doris Klawunde. Gegen eine Selbstbeteiligung von vier Euro monatlich können Menschen, die Leistungen nach dem SGB II und XII, dem Asylbewerberleistungsgesetz und der Kriegsopferfürsorge eine um 50 Prozent vergünstigte Tageskarte erwerben. Ein Einzelfahrschein wird nach dem neuen Modell nun – nach Tarifzonen gestaffelt – zu einem Tagesticket. Zudem können Kinder, die keine SchulCard besitzen, die Ermäßigung ganztägig nutzen.

Wie schwierig die Durchsetzung des Sozialtarifs in der Region war, zeigten die jüngsten Statements der CDU und der Linken in der Presse. "Bei den Kosten des Sozialtarifs zeichnet die CDU ein Horrorszenario und die Linke tritt mit Forderungen auf, die schlicht unfinanzierbar sind", sagt Klawunde. "Wir gehen den Weg zwischen sozialer Kälte und vollmundigen Versprechungen."

Mit dem jetzt vorliegenden Modell ziehen die Grünen noch keinen Schlussstrich unter den Sozialtarif. "Wir werden weiter an einer Optimierung des Modells arbeiten", so Klawunde, "Unser Konzept ist der Öffentlichkeit und den Verbänden bekannt. Durch die anstehende einjährigen Evaluation des Sozialtarifs erhoffen wir uns belastbare Zahlen, mit denen wir weiterarbeiten können."

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.