Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Wissenschaft im Rathaus am 17. Juni

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

„Geist und Macht –zwei Welten?“ heißt die Frage der sechsten Veranstaltung

Ausdauer, Ideenreichtum, Flexibilität – diese Fähigkeiten sind sowohl in der Politik als auch in der Wissenschaft gefragt. Doch scheinen Geist und Macht nur schlecht zueinander zu passen: Denn die "Weisen" denken langfristig und die "Mächtigen" müssen oft kurzfristig handeln. Wissenschaft und Politik existieren häufig in verschiedenen Welten – und dennoch: Komplexe Probleme wie der Klimawandel, der Umgang mit Gentechnik oder die Bewältigung des demografischen Wandels rufen nach wissenschaftlicher Beratung. Werden die Grenzen zwischen Geist und Macht in der modernen Wissensgesellschaft durchlässiger? In welchem Verhältnis stehen die scheinbar kühle Rationalität der Wissenschaft und das unberechenbare, schnelllebige Politikgeschäft? Welche Rolle spielen die Intellektuellen und ihre Zeitdiagnosen? Und wie werden Geist und Politik von den allgegenwärtigen Medien beeinflusst?

Über diese Fragen und über Strategien der Verknüpfung von Geist und Macht diskutiert eine spannende Runde aus Politik, Wissenschaft und Medien am 17. Juni um 18 Uhr im Neuen Rathaus, Hannover.

Im Gespräch sind:
Béla Anda, Kommunikationschef der AWD Holding AG, Hannover,
Bascha Mika, Chefredakteurin "die tageszeitung" (taz), Berlin,
Professor Dr. Herfried Münkler, Humboldt-Universität zu Berlin, und
Lars-Ole Walburg, designierter Intendant Schauspiel Hannover, Wien.

Professor Herfried Münkler führt mit einem Impulsvortrag in das Thema ein. Ulrike Heckmann von NDR Info moderiert. Um Anmeldung per E-Mail unter info@initiative-wissenschaft-hannover.de oder per Fax unter 0511/168-44025 wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.science-hannover.de

Die im vergangenen Jahr begonnene Reihe "Wissenschaft im Rathaus" hat das Ziel, Wissenschaft auf ungewöhnliche Weise und an einem ungewohnten Ort ins Gespräch zu bringen – öffentlich. In diesem Jahr organisieren die VolkswagenStiftung und die Landeshauptstadt Hannover gemeinsam drei Diskussionsrunden, "Geist und Macht" ist hiervon die zweite. Am 13. November ist als dritte Veranstaltung eine bunte "Nacht der Astronomie" geplant.

In der Initiative Wissenschaft Hannover engagieren sich die sieben hannoverschen Hochschulen, die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk Hannover, wissenschaftliche Einrichtungen und die Landeshauptstadt Hannover. Ziel ist es, die Attraktivität des Hochschul- und Wissenschaftsstandorts Hannover zu steigern und die Rahmenbedingungen für Studierende zu verbessern.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.