Politik
Schreibe einen Kommentar

Sozialbündnis zum Sozialticket:„Die 9 Uhr – Klausel muss weg“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In einer Stellungnahme zum Vorschlag des Regionspräsidenten Hauke Jagau für einen Sozialtarif im öffentlichen Nahverkehr der Region Hannover betont das Sozialbündnis Hannover aus DGB, kirchlichen Einrichtungen und Erwerbslosengruppen die Forderung nach Abschaffung der 9 Uhr-Grenze zur Nutzung einer rabattierten Tageskarte. Diese Regelung, die weder für Senioren, Schüler oder Studenten gelte sei diskriminerend. Weiterhin wird eine Vereinfachung der Zugangsmöglichkeiten gefordert und die Öffnung für einkommensschwache Bevölkerungskreise mit Einkommen bis zu 110% von Hartz-IV.

Grundsätzlich bleibt das Bündnis aber bei seiner Forderung nach Einführung eines Monatstickets zum Preis von 15,- €, orientiert an dem im Regelsatz von Hartz-IV vorgesehenen Budget für Mobilität. 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.