Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Grüne Karte für Kunstprojekt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenDrenske und Winter: "Die Arbeit von Siegfried Neuenhausen ist mehr wert als die SPD glaubt"

Bündnis 90 / Die Grünen im Stadtbezirk Nord sprechen sich dafür aus, das von dem Künstler Siegfried Neuenhausen vorgeschlagene Kunstprojekt am "Stadtteileingang Süd" in Hainholz umzusetzen.

Patrick Drenske, Sprecher der Grünen Stadtteilgruppe: "Es ist unglaublich, wie lapidar hier etwas aufs Spiel gesetzt wird. Neuenhausen ist das Ass im Ärmel des Stadtteils. Essen gegen Kunst auszuspielen kann nicht zielführend sein." Weiter verwies Drenske auf die bisherige Arbeit von Neuenhausen: "Ob die Stele an der Fenskestraße oder die Fahnen zum Kultursommer; Neuenhausen hat bewiesen, dass der Stadtteil ihn braucht."

Christian Nieße, stellvertretender Bürgermeister des Bezirks Hannover-Nord, betonte: "Ich habe mit Herrn Neuenhausen gesprochen und er war sehr erfreut, zu hören, dass es in der Politik auch Unterstützung für sein Projekt gibt."

Stefan Winter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bezirksrat, ergänzte: "Wir werden uns dafür einsetzen, dass das Projekt umgesetzt werden kann. Ein genialer Gestalter – genau das sehnen sich andere ´Problem´-Stadtteile herbei. Deshalb sagen wir: Grüne Karte für Neuenhausen und sein Kunstprojekt".

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.