Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Cannabisplantage in der Königsworther Straße

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Cannabisplantage

Cannabisplantage

Ein Wasserschaden in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses hat die Polizei am 29.06.2009 auf die Spur einer Cannabisplantage in einer darüber liegenden Wohnung geführt. Beschlagnahmt wurden knapp 200 Cannabispflanzen und mehr als 700 Gramm abgeerntetes mutmaßliches Marihuana.

Der Mieter einer im zweiten Obergeschoss gelegenen Wohnung hatte zuvor Mitarbeiter der Wohnungsverwaltung über einen Wasserschaden in seiner Wohnung informiert. Diese konnten  die Ursache in einem der darüber liegenden Räume im dritten Obergeschoss lokalisieren. Da der Mieter nicht erreichbar war, ließen die Verantwortlichen der Verwaltung die entsprechende Tür durch einen Schlüsseldienst öffnen. Beim Anblick der Plantage informierten sie die Polizei. Bei der Wohnung handelt es ich um eine Drei-Zimmer-Wohnung mit Küche und Bad. Zwei der Zimmer sind mit Mauerdurchbrüchen miteinander verbunden. In diesen Räumen waren die Fenster mit Spanplatten abgedichtet und abgeklebt. Die Anlage mit den etwa 0,2 bis 0,7 Meter großen Cannabispflanzen wurde mit einem Bewässerungssystem unterhalten. Die erforderliche Wärme wurde mit Reflektorlampen erzeugt. Die Belüftung erfolgte mit einem Schlauchsystem und Ventilatoren. Alle Komponenten wurden mittels Uhren zeitgesteuert. Noch während der Durchsuchung erschien ein 32-jähriger Mann an der Wohnung. Dieser konnte aufgrund bei ihm gefundener Schlüssel als mutmaßlicher Nutzer der Wohnung identifiziert werden.

Neben den Pflanzen und dem Marihuana wurden alle anderen Gegenstände ebenfalls beschlagnahmt. Der bisher einmal einschlägig in Erscheinung getretene Mann macht keine Angaben zur Sache. Er wurde nach  Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen.

PM: Polizeidirektion Hannover

 

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.