Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Landesweit erster Pflegestützpunkt in Langenhagen eröffnet

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Beratung und Unterstützung aus einer Hand

Am Langenhagener Marktplatz 2 hat heute der erste und zunächst einzige Pflegestützpunkt in Niedersachsen seine Arbeit aufgenommen. „Ziel des Modellprojektes ist es, Pflegebedürftigen und ihren pflegenden Angehörigen Beratung aus einer Hand anzubieten“, umriss Erwin Jordan, Sozialdezernent der Region Hannover, die Aufgaben der neuen Einrichtung. Neben klassischen Hilfeleistungen des ambulanten Pflegedienstes und der stationären Altenpflege liegt der Fokus auf ehrenamtlichen Angeboten.

Kooperationspartner der Region sind der Verband der Angestellen-Krankenkassen e.V. (VDAK), die Stadt Langenhagen, der Pflegedienst Caspar & Dase; als Berater beteiligen sich das Caritas Forum Demenz und die Niedersächsische Fachstelle für Wohnberatung. Jordan: „Der Pflegestützpunkt vernetzt vorhandene Angebote und hilft so, alten Menschen ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu ermöglichen.“ Eine wohnortnahe, gute Beratung mit guter Betreuung sei die Gewähr, im dritten Lebensabschnitt ein Leben in Würde in den eigenen vier Wänden führen zu können.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegestützpunktes beantworten alle Fragen rund um die Pflege, vermitteln Hilfe, leiten Anträge an die Kassen weiter und helfen individuelle Versorgungspläne zusammenzustellen. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt das Modellprojekt in Langenhagen mit 30.000 Euro.

Künftig soll ein bundesweites Netz von solchen Pflegestützpunkten Menschen im dritten Lebensabschnitt Hilfe bieten – das sieht das Pflegeweiterentwicklungsgesetz des Gesundheitsministeriums vor. Ab 1. Juli 2008 werden die Länder die Entscheidung über die flächendeckende Versorgung mit Pflegestützpunkten zu treffen haben. Mit den bundesweit 16 Pilot-Projekten sollen Erfahrungen im Aufbau und Betrieb von Pflegestützpunkten gesammelt, dokumentiert und in Form von Handlungsempfehlungen an interessierte Träger weitergegeben werden.

Kontaktdaten:
Pflegestützpunkt am Markt, Marktplatz 2, 1. Etage rechts, 30853 Langenhagen
Tel.: 0511/59 04 218, Fax: 0511/59 04 219
Internet: www.pflegestuetzpunkt-am-Markt.de; www.pflegestuetzpunkt-langenhagen.de
E-Mail : info@pflegestuetzpunkt-am-Markt.de
Öffnungszeiten:
Dienstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

PM: Region Hannover

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.