Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Verwaltung schlägt Sanierung des Rathauses Linden für 9,5 Millionen Euro vor

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Beim Sanierungsprojekt "Rathaus Linden" hat die Verwaltungsspitze nach intensiven Beratungen die Kostenbremse gezogen. Statt der zuletzt veranschlagten 12,2 Millionen Euro Projektkosten ist der Kostenrahmen nun auf neun Millionen Euro festgelegt worden; dazu kommen noch 0,5 Millionen für Brandschutzmaßnahmen im gastronomischen Bereich des Rathauses.

Aufgrund der städtischen Finanzsituation schlägt die Verwaltung dem Rat vor, die Sanierung des Rathauses Linden als ein PPP-Projekt durchzuführen und es 2010 europaweit auszuschreiben. Baubeginn soll demnach 2012 sein.

Bei der Sanierung sollen insbesondere der Schwalenbergerflügel und der Marktplatzflügel für die Bibliothek und ein neues Lernzentrum umgebaut werden. Für das Lernzentrum will die Stadt Fördermittel der EU aus dem EFRE-Programm beantragen. Außerdem sollen weiterhin das Bürgeramt Linden, der Kommunale Sozialdienst und – neu – die Volkshochschule im Rathaus Linden vertreten sein.

Die Sanierung umfasst unter anderem energetische Maßnahmen, z.B. an Dach, Fassade und Haustechnik, aber auch den barrierefreien Zugang des Gebäudes für BesucherInnen. Gleichzeitig werden aktuelle Brandschutzanforderungen erfüllt.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.