Familien
Schreibe einen Kommentar

Niedersächsischer Familienpreis 2009 in zwei Sparten ausgelobt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ministerin Mechthild Ross-Luttmann: "Familien für mehr Bewegung begeistern"

Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Mechthild Ross-Luttmann hat gemeinsam mit Kooperationspartnern den Niedersächsischen Familienpreis 2009 ausgelobt. "Sich bewegen macht Spaß und tut gut. Vorbildliche freiwillige Initiativen und familienfreundliche Kommunen, die Familien für mehr Bewegung begeistern, sind willkommene Wettbewerbsteilnehmer", so die Ministerin.

Das diesjährige Spartenmotto 'Familien in Bewegung' richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen, Kindertagesstätten, Schulen, Kirchengemeinden und Vereine. "Wir möchten mit diesem Wettbewerb dazu auffordern, kreative Beispiele vorzustellen, wie Familien generationenübergreifend, dauerhaft und nachhaltig zu mehr Bewegung motiviert werden", betonen Ministerin Mechthild Ross-Luttmann, Dr. Hubert Meyer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Niedersächsischen Landkreistags, und Sigrid Maier-Knapp-Herbst, Präsidentin der Klosterkammer Hannover, im gemeinsamen Wettbewerbsaufruf.An der in Kooperation mit den Kommunalen Spitzenverbänden Niedersachsens ausgeschriebenen Sparte 'Kommunen für Familien in Bewegung! – Familien im Blick bei Freizeit, Sport und Kultur' können sich niedersächsische Landkreise, Städte und Gemeinden beteiligen, die kreative Projekte umgesetzt oder Initiativen ergriffen haben und Familien eine gute Infrastruktur bieten. Hierzu gehören Insbesondere Maßnahmen mit einem systematischen Konzept für attraktive Freizeit-, Sport- und/oder Kulturangebote.

"Wir suchen innovatives Engagement, das über die Erfüllung der kommunalen Pflichtaufgaben deutlich hinausgeht", so der gemeinsame Aufruf von Ministerin Ross-Luttmann, Ulrich Mädge, Präsident des Niedersächsischen Städtetages, Rainer Timmermann, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, und Klaus Wiswe, Vorsitzender des Niedersächsischen Landkreistages, zu diesem kommunalen Wettbewerb.

Nähere Hinweise und Anregungen für die vielfältigen Aktionen und Maßnahmen, mit denen eine Teilnahme am Wettbewerb möglich ist, geben die Ausschreibungsunterlagen. Sie können entweder aus dem Internet unter www.ms.niedersachsen.de > Themen > Familien > Familienpreis heruntergeladen oder in gedruckter Fassung angefordert werden beim Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, Am Waterlooplatz 11, 30169 Hannover, E-Mail: Jutta.Gröne-Carl@ls.niedersachsen.de.

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge zum Niedersächsischen Familienpreis ist der 31. August 2009. Die beiden Wettbewerbe sind mit Preisgeldern in Höhe von jeweils 25.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 7. November 2009 im Peppermint Pavillon, Boulevard der EU 8 (Expo-Park) in Hannover statt.

PM: Nds. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.