Region
Schreibe einen Kommentar

Neue Influenza: 30 neu erkrankte Menschen in der Region Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das Gesundheitsamt der Region Hannover hat von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag (Stand: 24.07., 16 Uhr) 30 Neuerkrankungen an Neuer Influenza registriert. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich in der Region Hannover seit dem ersten Auftreten der Krankheit in der Region Hannover vor anderthalb Monaten mit dem Virus A/H1N1 infiziert haben, beträgt nun 220. Davon stehen aktuell noch 47 Erkrankte unter häuslicher Isolation. Die Neuerkrankten sind zwischen neun und 53 Jahre alt. Fast alle haben sich im Urlaub mit Neuer Influenza infiziert. Die große Mehrheit – 20 Menschen – ist aus Spanien zurückgekehrt, vier erkrankte Reisende waren in den USA, eine Reisende hat den Virus aus England, eine von Malta mitgebracht. Zwei Menschen haben sich in der Region Hannover bei bereits Erkrankten angesteckt, bei zwei weiteren Menschen ist derzeit noch unklar, wo sie sich infiziert haben. Von den 20 neu erkrankten Spanienreisenden waren zwölf auf Mallorca. Die Zahl der Urlauber aus der Region Hannover, die nach einem Mallorca-Aufenthalt positiv auf das Virus A/H1N1 getestet wurden, erhöht sich damit auf 84. Aufgrund des immer noch geringen Anteils der Mensch-zu-Mensch-Übertragungen in der Region Hannover – 26 von 220 – bleibt die Neue Influenza vor allem eine durch Auslandsreisen importierte Krankheit. 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.