Politik
Schreibe einen Kommentar

Fahrradprojekt für MigrantInnen startet im Stadtbezirk Mitte

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In enger Kooperation zwischen dem Stadtbezirksmanagement Mitte und dem Verein Arkadas e.V. geht erstmalig ein Fahrradprojekt für Frauen mit Migrationshintergrund an den Start. Dabei lernen die Frauen vom 10. bis zum 12. August Rad fahren und erhalten am 13. und 14. August theoretischen Verkehrsunterricht von den zuständigen Kontaktbeamten der Polizeiinspektion Mitte. Am 19. August setzen die Teilnehmerinnen das Erlernte dann in die Tat um: In Begleitung der beiden Kontaktbeamten fahren die Frauen quer durch den dichten Verkehr der Innenstadt durch die Eilenriede zur Waldstation. Dort erwartet die Radfahrerinnen zur Belohnung eine fachliche Führung durch die Station. Im Anschluss erhalten sie von den Polizeibeamten die Urkunden zur bestandenen Fahrradprüfung.

Das Projekt wird unterstützt von Keha Sport am Steintor. Für Rückfragen steht Claudia Göttler, Stadtbezirksmanagerin im Stadtbezirk Mitte, ab dem 10. August unter Telefon 168-41145 zur Verfügung.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.