Ricklingen
Schreibe einen Kommentar

„Platz der Generationen“ am Freizeitheim Ricklingen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Fitnessangebote für SeniorInnen und Umgestaltung des Kinderspielplatzes

Die Bauarbeiten zum "Platz der Generationen" am Freizeitheim Ricklingen starteten Bürgermeister Bernd Strauch und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth gemeinsam am Donnerstag (13. August) mit einem symbolischen ersten Spatenstich. Im südlichen Bereich des Freizeitheims wird die aus dem Anfang der 70er Jahre stammende Kinderspielfläche neu aufgeteilt. In verschiedenen Bereichen des Platzes entstehen unterschiedliche Nutzungs- und Freiraumqualitäten, die allen Generationen Anreize zu Bewegung und Spiel bieten.

Dafür wird der Kinderspielbereich umgebaut und neue sportliche Angebote für SeniorInnen geschaffen. Der Gesamtcharakter als wichtige wohnungsnahe Spiel- und Erholungsfläche bleibt dabei erhalten.

  • Bewegungs- und Kommunikationsbereiche für SeniorInnen
    Im nördlichen Platzbereich, begrenzt durch einen geschwungenen Asphaltweg, entsteht das spezielle Aufenthalts- und Fitnessangebot für SeniorInnen. Geplant ist ein
    Parcours mit Fitnessgeräten, die so konzipiert sind, dass Muskeln und Gelenke durch ruhige fließende Bewegungen schonend trainiert werden können. Als Geräte sind unter anderem vorgesehen Bein-, Ganzkörper- und Rückentrainer sowie Massagegeräte für Rücken, Hände, Arme und Beine und ein Beweglichkeitstrainer. Mit einer wassergebundenen Decke wird ein Gelenk schonender Untergrund geschaffen, der es erlaubt, kommunikationsfördernde Spiele wie z. B. Boule auszuüben. Unterschiedliche Ruhebereiche mit verschiedenem Mobiliar (Bänken mit Armlehnen, Bank-Tisch Kombinationen, Bankauflagen auf Steinblöcken) runden das Angebot ab.
  • Kinderspielplatz
    Der Asphaltweg trennt nicht nur optisch den SeniorInnenbereich vom Kinderspielbereich, er bietet gleichzeitig durch seine glatte Oberfläche vielfältige Möglichkeiten, sich auf Rollen zu bewegen. Die Kinderspielfläche erhält ihren Platz jetzt im östlichen und südlichen Geländebereich. Es entsteht eine zusammenhängende Spiellandschaft für alle Altersgruppen. So entstehen unter anderem ein Sandspielbereich mit Wippfedergeräten, eine Drehschaukelwippe, ein Seilzirkus sowie eine Rutsche am Rodelhügel mit Kletterlandschaft aus Fallschutzwürfeln.

Die weite Rasenlandschaft und der Gymnastikbereich bleiben erhalten und bieten als "Generationswiese" allen NutzerInnen weiterhin vielfältige Spiel-, Sport- und Aufenthaltsqualitäten.

Die Bauarbeiten sollen Ende Oktober abgeschlossen sein. Anschließend werden Gehölze neu gepflanzt. Die gesamte Neugestaltung kostet rund 150.000 Euro.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Ricklingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.