Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Blaualgen im Steinhuder Meer: Besondere Badewarnung aufgehoben

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover hebt die in den vergangenen Tagen ausgesprochene Badewarnung für den Mardorfer Badestrand „Weiße Düne“ und die Badeinsel Steinhude auf. Aufgrund der veränderten Wetterlage hat sich die ausgedehnte Ansammlung von Blaualgen im Uferbereich verflüchtigt. Mit generellen Hinweisschildern informiert der Fachbereich Gesundheit jedoch weiterhin direkt an den Badestränden über eine mögliche gesundheitliche Gefährdung durch Blaualgen.

Bei lang anhaltendem warmem Wetter mit starker Sonnenstrahlung und konstantem Wind aus einer Richtung können Blaualgen in bestimmten Bereichen des Steinhuder Meers in erhöhter Konzentration auftreten. Da das Verschlucken der Blaualgen zu Erbrechen, Atemnot oder Durchfall führen kann, rät der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover, nicht dort zu baden, wo das Wasser aufgrund des Blaualgen-Vorkommens bläulich-grün getrübt ist und die Sichttiefe stark eingeschränkt ist.

Da sich die Ansammlung von Blaualgen im Wasser innerhalb kurzer Zeit ändern kann, ruft der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover alle Badenden am Steinhuder Meer dazu auf, die Situation am See aktuell zu beurteilen und eigenverantwortlich über den Sprung ins Wasser zu entscheiden. Weisen bestimmte Wetterlagen auf ein erhöhtes Blaualgenvorkommen hin, begutachtet der Fachbereich Gesundheit zusätzlich zu den vierwöchigen Routinekontrollen das Wasser an den Badestellen am Steinhuder Meer.

www.region-hannover.de

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.