Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV patzt im Nachbarschaftsduell

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Eine schmerzhafte 1:2-Niederlage gegen den Hannoverschen SC kassierte das Bezirksligateam des OSV Hannover. Vor der beachtlichen Kulisse von 250 Zuschauern legten die Bothfelder dabei einen Kaltstart hin. In der 10. Minute landete ein Freistoß des HSC von der linken Seite bei Stürmer Maik Bode, der per Kopf zum 0:1 traf. 13 Minuten später ergab sich eine verwandte Situation. Diesmal traf Bode mit einem Schuss aus der Drehung ins kurze Eck nach einer Freistoßflanke zum 0:2. Die Zuschauer auf der Tribünen rangen um Fassung. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel, standen in der Defensive sicherer und bemühten sich um konstruktives Angriffsspiel. Mateusz Wagner drosch aus der Distanz mit einer Direktabnahme über das Tor. In der 37. Minute spielten Puben Pardo dos Santos und Vural Tasdelen einen schönen Doppelpass, und Pardo dos Santos zirkelte den Ball am starken Torhüter des HSC vorbei ins lange Eck.

So war bei Halbzeit noch Hoffnung auf eine Wende im Spiel. Tatsächlich drehten die „Rot-Weißen" nach der Pause auf, ohne jedoch gänzlich zu überzeugen. Patrick Grabosch prüfte den HSC-Torsteher mit einem stramm getretenen Freistoß in der 58. Minute. Im Gegenzug kam der HSC zu seinem einzigen Torschuss in der zweiten Hälfte, als Maik Bode mit einem Konterangriff bei Schlussmann Sascha Schneider seinen Meister fand. Eine Viertelstunde danach erspielte sich der OSV seine beste Ausgleichschance. Ein schnell vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte zu einer präzisen Flanke von Fuat Memis, die Patrick Grabosch mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz abschloss, doch der Keeper der Gäste wehrte reflexartig mit dem Fuß ab. Die Schlussphase wurde mit zwei gelb-roten Karten eröffnet. Metin Samast (HSC) und Fuat Memis (OSV) sorgten für mehr Platz auf dem Spielfeld. Die letzte Möglichkeit des Spiels besaß Ruben Pardo dos Santos der mit einem Schuss aus halbrechter Position am Gästetorwart scheiterte. So blieb es aus OSV-Sicht bei einer bitteren und unnötigen Niederlage.

Bereits am kommenden Dienstag um 18:30 Uhr besteht die Aussicht auf Wiedergutmachung. Im Oststadtstadion kommt es zum Zweitrundenspiel im Bezirkspokal gegen Bezirksoberligaaufsteiger MTV Ilten.

Die zweite Mannschaft des OSV siegte in der 2. Kreisklasse beim TSV Bemerode II mit 3:2.

www.osv-hannover.de

PM: OSV Hannover

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.