Bildung
Schreibe einen Kommentar

Erstklässler der Goetheschule erhalten Bücher

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Die beiden neuen Mitglieder der fairKauf-Familie, FANNY und FRIDOLIN, besuchen am 24.08.09 um 10:30 Uhr die Schulanfänger der Grundschule am Goetheplatz. Sie übergeben im Namen von fairKauf jedem Erstklässler ein Buchgeschenk. Die Kinder, überwiegend mit Migrationshintergrund oder aus sozial und wirtschaftlich belasteten Verhältnissen, sollen von Anfang an für das Lesen begeistert werden.

Seit Mai 2009 wurde zwischen Frau Herschel, Schulleiterin der Grundschule am Goetheplatz, und fairKauf, dem sozialen Kaufhaus in der City, das Projekt entwickelt. Nicola Barke, fairKauf-Geschäftsführerin: „Ohne Lesen keine Bildung! fairKauf unterstützt die Pädagogen der Grundschule.“ fairKauf fördert im Kaufhaus das Lesen durch einen gut gepflegten umfangreichen Buchbestand. Die Goetheschule beschäftigt eine Sozialpädagogin. Zusammen mit ihr will fairKauf Schulkindern aus schwierigen Lebens- und Familienverhältnissen gute Entwicklungschancen und Integration zu ermöglichen.

Zwei ehrenamtliche Lehrerinnen überreichen durch 2 Kumquats-Handpuppen die Bücher. Gabriele Lubarski, Leiterin der Kinderabteilung bei fairKauf: „Die Kinder nehmen die Situation spielerisch auf, freuen sich über die Bücher und erhalten einen Anreiz zum Lesen.“

Die Zusammenarbeit zwischen fairKauf und Goetheschule steht noch am Anfang. Es sollen weitere gemeinsame Aktionen folgen. Das Kaufhaus hat in der 1. Etage, Limburgstr. 1, eine Kinderabteilung. Hier sind Bücher, Spiele und Bekleidung auch für den schmalen Geldbeutel erschwinglich, damit nicht an der Bildung gespart werden muss. Wer Kinderbücher und Spiele im Kaufhaus abgeben möchte, ist jederzeit willkommen.

PM: fairKauf eG

Kategorie: Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.