Politik
Schreibe einen Kommentar

Demo gegen Hausdurchsuchung und Repression

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Heute findet um 19 Uhr an der Limmerstr. Ecke Leinaustr. in Hannover eine Demonstration gegen das Sommerbiwak und eine Hausdurchsuchung bei einem hannoveraner Antimilitaristen statt.

Es wird mit ca 100-150 Teilnehmenden gerechnet.

Feuer und Flamme der Repression! Kriminell sind die, die Kriege führen und nicht der antimilitaristische Widerstand!
Am 28. August findet im Stadtpark das jährliche Sommerbiwak der 1. Panzerdivision statt.

Gegen dieses Fest der Kriegerinnen und Krieger gibt es seit einigen Jahren Widerstand. Neben Demonstrationen, Kundgebungen und kleinen Aktionen gab es im Vorfeld des diesjährigen Biwaks unter anderem hübsch verunstaltete Kriegsdenkmäler und einen versuchten Brandanschlag auf den Rosenpavillon im Stadtpark. Angesichts der Tatsache, dass Deutschland weltweit Krieg führt, stellen diese Aktionsformen für uns einen legitimen Ausdruck antimilitaristischen Widerstands und Protests dar.

Heute Morgen durchsuchten Beamte und Beamtinnen des Staatsschutzes und der Bereitschaftspolizei eine WG in Hannover. Einem Antimilitaristen soll der versuchte Anschlag im Stadtpark in die Schuhe geschoben werden. Es wurden Gegenstände beschlagnahmt und eine DNA-Probe erzwungen. Wir solidarisieren uns mit allen von Repression betroffenen Antimilitaristen und Antimilitaristinnen! Der Widerstand gegen das Sommerbiwak lässt sich nicht spalten!

Für uns gilt ohne Wenn und Aber: Kein Frieden mit der Bundeswehr und keine Feier mit der 1. Panzerdision. Wiederentwaffnung durchsetzen – mit allen erforderliche Mitteln.

Antimilitaristische Solidaritäts-Ininiative Hannover
Aktionstag gegen das Sommerbiwak 28.08.2009
17:30 h Kundgebung vorm HCC (Stadtpark)
19:00 h Demonstration ab HCC
22:30 h Kundgebung und kreative Aktionen vor dem HCC

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.