Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

64 Zertifikate „Kompetenznachweis Kultur“ verliehen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

64 Jugendliche aus Hannover haben am 25. August im Rathaus für ihr Engagement als LesementorInnen und Mitglieder der Jugendband im Roderbruch den "Kompetenznachweis Kultur" erhalten, einen Bildungspass der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V.. Mirko Slomka, früherer Co-Trainer bei Hannover 96 und Trainer von Schalke 04, hat gemeinsam mit Birgit Nerenberg, Ratsfrau und Schirmherrin des Lesementoring-Projektes, die Kompetenznachweise überreicht. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Jazzband "The Körnigen" aus Hannover.

Die Jugendlichen kommen aus fünf verschiedenen Schulen in Hannover, der IGS Roderbruch, der Realschule Dietrich Bonhoeffer, dem Kurt-Schwitters-Gymnasium, der IGS List und IGS Mühlenberg. Sie haben ein halbes Jahr ehrenamtlich in ihrer Freizeit als Lese-mentorInnen mit rund 180 Grundschulkindern aus den fünf Grundschulen IGS Roderbruch, Suthwiesenstraße, Mühlenweg , Comenius und Mühlenberg gearbeitet und wurden von städtischen MitarbeiterInnen aus Bibliotheken und Kultureinrichtungen ausgebildet und unterstützt.

Bei diesem Projekt gewinnen nicht nur die Kinder, sondern auch die Jugendlichen. Gefordert waren Verantwortungsbewusstsein, Durchhaltevermögen, Flexibilität, Kreativität und Teamfähigkeit. Die jungen LesementorInnen konnten ihre Organisationsfähigkeit verbessern und haben gelernt, ihre eigene Arbeit zu reflektieren und mit Kritik umzugehen.

Das Zertifikat erhalten außerdem vier Mitglieder der Jugendband im Roderbruch, die seit drei Jahren durch engagierte  kontinuierliche Mitarbeit ein Jugendband-Projekt betreiben. Sie haben nicht nur gelernt, gemeinsam Musik zu machen und vor Publikum zu präsentieren, auch in diesem Projekt werden Fähigkeiten wie Flexibilität, Verlässlichkeit, Tolerenz und Kommunikationsvermögen entwickelt.

Diese Fähigkeiten, die bei allen Jugendlichen unterschiedlich ausgeprägt sind, werden von den städtischen Fachkräften in dem bundesweit anerkannten Zertifikat "Kompetenznachweis Kultur" individuell für die Jugendlichen nach gemeinsamer Reflexion beschrieben und bescheinigt. Damit werden nicht nur Ergebnisse kultureller Bildung dokumentiert, die sonst kaum sichtbar werden. Die Jugendlichen können mit den Zertifikaten auch bei Bewerbungen punkten, denn Schlüsselkompetenzen sind in der Arbeitswelt mittlerweile mindestens genauso wichtig wie Zeugnisnoten.

Das Lesementoring ist ein gemeinsames Programm der Fachbereiche Bibliothek und Schule sowie Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannover zur Förderung von Lese- und Schlüsselkompetenzen. Jährlich nehmen rund 120 Jugendliche und 360 Grundschulkinder teil.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.