Sport
Schreibe einen Kommentar

UBC Tigers: Knappe Niederlage in Göttingen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersWird es das Duell der Zukunft? Ein erster Schritt in diese Richtung wurde am gestrigen Abend getan. Die UBC Tigers (2. Bundesliga ProA) verloren im Testspiel beim befreundeten Erstligisten MEG Göttingen vor 800 Zuschauern knapp mit 90:79 (48:39). Dass die Göttinger in diesem Spiel haushohe Favoriten sein würden, war dem Team von Coach Mahmut Ataman durchaus bewusst, dennoch fiel die Niederlage niedriger aus als erwartet. Trotz extrem hohen Drucks der Göttinger blieben die Tigers das komplette Spiel in Schlagdistanz. Auch gegen die in der gesamten Bundesliga berüchtigte Göttinger Ganzfeldverteidigung wurden in der Offensive meistens geeignete Lösungen gefunden.

Dennoch bleibt das Spiel lediglich eine Standortbestimmung, die beiden Mannschaften in der Vorbereitung den aktuellen Leistungsstand sowie Verbesserungspotenziale aufzeigen sollte. Positiv zu vermelden ist, dass die Tigers einmal mehr eine gute Mannschaftsleistung ablieferten und sich dabei die US-Neuzugänge Holloway (12 Punkte), Jones (21 Punkte) und Moten (27 Punkte) immer besser ins Team einfügen. Für den Neuankömmling Björn Schoo gestaltete sich der Einstieg ins Team in der Offensive zwar schwer, doch wusste er in der Verteidigung zu überzeugen.

Coach Ataman zog aus diesem wichtigen Vorbereitungsspiel ein überwiegend positives Fazit, warnte aber zugleich vor zu hohen Erwartungen: „Göttingens neues Team absolvierte gestern das erste richtige Testspiel gegen uns. Logisch, dass auf deren Seite sich besonders in der Offense einiges einspielen muss. Allerdings bin ich auch stolz auf meine Jungs. Sie sind in keinem Moment eingebrochen und haben immer hart gekämpft. Nun müssen wir auch weiterhin auf dem Boden der Tatsachen bleiben und weiter an uns arbeiten. Ich denke wir sind auf einem guten Weg.“ (spk)

Über den UBC-Hannover e.V.:

Der UBC Hannover e.V. (United Basketball Club) wurde im Jahr 2002 als eigenständiger Basketballverein gegründet. Unter Leitung der beiden Vorstandsvorsitzenden Michael und Markus Goch haben die ersten Herren, die UBC Tigers, in der Saison 2008/2009 Deutsche Basketball-Geschichte geschrieben: Sie sind seit Gründung sieben Mal in Folge aufgestiegen und spielen aktuell in der 2. Bundesliga Pro A. Der Verein zählt mittlerweile über 100 Mitglieder. Neben den UBC Tigers spielen in der Saison 2008/2009 zwei Jugendmannschaften, zwei Herren-Mannschaften und eine Damen-Mannschaft für den UBC Hannover e.V. Bei dem unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Weil stehenden Projekt  „Easy Balling – We got Game“, veranstaltet der UBC Hannover an über 15 allgemeinbildenden Schulen ein Sozialprojekt für die siebte bis zehnte Klassenstufe. Die Spieler der UBC Tigers führen dort zweistündige Unterrichtseinheiten durch und behandeln dabei jugendrelevante Themen wie Gewalt, Sucht und Drogen.

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.