Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Musik an besonderen Orten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Sonntag, dem 20. September 2009, beginnt ab 14 Uhr im Neuen Rathaus der Landeshauptstadt Hannover, Trammplatz 2, der Hannoversche Singkreis sein Programm „Musik an besonderen Orten“. Gemeinsam mit dem Publikum wird der Chor sein Können an unterschiedlichen „besonderen“ Orten in der Stadt präsentieren. Madrigale, Volkslieder, Opern- und Operettenchöre sowie bekannte Stücke aus Musicals werden im Rathaus, auf der Verteilerebene am Aegidientorplatz, am Wilhelm-Busch-Museum und im Jazz-Club Hannover vorgestellt. Das Publikum bewegt sich zu Fuß oder mit der Üstra von einem Spielort zum anderen. Den Schlussakkord gibt es gegen 18 Uhr im Jazz-Club. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen von Michael Jäckel.
Teilnahmegebühr: 10 Euro; Kinder bis 14 Jahre frei. Im Preis enthalten ist ein Musikpass als Eintrittskarte, ein Gruppenfahrschein für die Üstra sowie eine Kaffeepause im Jazz-Club.

Vorverkauf: info@hannoverscher-singkreis.de und Chormitglieder
Anmeldung erforderlich unter www.hannoverscher-singkreis.de.

Mit dieser „Musik an besonderen Orten“ möchte der Chor neue interessierte Mitwirkende für sich gewinnen. Die Freude am Singen und dem gemeinsamen Erarbeiten von ernster und heiterer Musik bis zur Aufführung im Rahmen eines Konzertes führt die Chormitglieder immer wieder zusammen. Wettbewerbe und Reisen runden das Chorleben ab.

Der Hannoversche Singkreis e.V., ein gemischter Laienchor, hat in den vergangenen Jahren Werke von Bach, Miskinis, Saint Saens, Mendelssohn-Bartholdy, Distler, Buxtehude und anderer unter der Leitung von Michael Jäckel zur Aufführung gebracht. Der Ausflug in die Welt des Musicals und der Operette fand reichlich Beifall in einem gut besuchten Konzert. Die Teilnahme an internationalen Chor-Wettbewerben in Riva del Garda und Budapest wurden mit silbernen Diplomen belohnt.

Chorproben finden regelmäßig mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr im Franz-Ludewig-Haus, Jordanstraße 22, 30173 Hannover, statt. Weitere Informationen gibt es unter www.hannoverscher-singkreis.de.

Wer mitsingen möchte, kann die Möglichkeit nutzen, als GastsängerIn an den Proben teilzunehmen. Der Hannoversche Singkreis freut sich auf neue Sängerinnen und Sänger.

Geistlich – Neues Rathaus
Hugo Distler, Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
(Rede des Bürgermeisters)
Anton Bruckner, Locus iste
Zum Weiterziehen und Mitmachen: Alta trinita beata

Unterirdisch – Verteilerebene Aegidientorplatz
Somebody´s knocking at your door
Jaques Offenbach, Als ich noch Prinz war von Arkadien (Rüdiger)
Hans Leo Hassler, Ich brinn und bin entzündt
Zum Weiterziehen und Mitmachen: Himmel und Erde müssen vergehn

Natürlich – Wilhelm-Busch-Museum
Johannes Brahms, Waldesnacht
Wilhelm Busch, Der Philosoph (Horst)
Felix Mendelssohn Bartholdy, Abschied vom Walde
Trad. Deutschland, Horch, was kommt von draußen rein

Be-swingt – Jazz-Club Hannover
Zum Einziehen: Trad. Südafrika, Ipharadisi
Thomas Ravencroft, Toss the pot
Aus Cabaret Willkommen, bienvenue (Annette)
Kreisler Der Triangelspieler (Michael)
Pierre Attaingnant, Tourdion
Trad. Deutschland, Ade zur guten Nacht

Alternativen:
Trad. Südafrika, Kebale
Wilhelm Busch/Fritz Rothschuh, Ärgerlich
W.A. Mozart, Ein Brief (Lieber Freistättler), (eventuell verjazzt)
Felix Mendelssohn Bartholdy, Hirtenlied

Änderungen vorbehalten! 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.