Politik
Schreibe einen Kommentar

Oberbürgermeister spricht beim Abend des Zweckverbandes Großraum Braunschweig

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Beim heutigen Abend der Region des Zweckverbandes Braunschweig in der Ilseder Hütte in Groß Ilsede steht die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg im Mittelpunkt GmbH des Interesses. Erstmals spricht ein Oberbürgermeister aus Hannover auf einer derartigen Veranstaltung, zu der sich rund 800 KommunalpolitikerInnen und WirtschaftsvertreterInnen aus dem gesamten Großraum Braunschweig angemeldet haben.

Stephan Weil wird in seiner Funktion als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Metropolregion GmbH zu den Perspektiven der Zusammenarbeit der Teilregionen in der Metropolregion reden. In seinem Beitrag geht Weil auf die organisatorischen Voraussetzungen ein, die für eine gute Zusammenarbeit innerhalb der Metropolregion GmbH geschaffen wurden. "Der erste Teil des Neustarts ist gelungen", so Weil und verweist auf den zweiten Schritt: "Die Organisation muss die gesteckten Ziele erreichen." Dazu gehören laut Weil "im Wettbewerb der Metropolregionen eine Rolle zu spielen". Er denkt dabei an eine gemeinsame Präsentation auf internationalen Messen. Er denkt dabei auch an die Einwerbung von Fördermitteln vor allem im wissenschaftlichen Bereich und an die "Intensivierung der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft", für die "die GmbH eine gute Plattform" ist. Zum Abschluss seiner Ausführungen sieht das hannoversche Stadtoberhaupt die Metropolregion GmbH auf einem guten Weg, deren Effektivität von einem "speziellen Treibstoff" angetrieben wird. "Dieser Stoff heißt Kooperationsbereitschaft", so Weil.

Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH wird zurzeit getragen von 49 Kommunen, zwölf Hochschulen und 14 Unternehmen. Geschäftsführer ist Raimund Nowak. Mehr Informationen zur Metropolregion gibt es unter www.metropolregion.de.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.