Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Stadtarchiv: Ensemble „Klangversprecher“ spielt „Irrgarten und Labyrinth“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"Irrgarten und Labyrinth" für Augen und Ohren präsentiert das Ensemble "Klangversprecher" am 23. September 2009 (Mittwoch) um 19 Uhr im Lesesaal des Stadtarchivs, Am Bokemahle 14-16. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Um Irrgärten und Labyrinthe ranken sich Geschichten, Mythen und Philosophien. Die "Klangversprecher" zitieren Literatur zu diesen Gartenformen  – von antiken Versen bis zum modernen "Beziehungsgedicht". Dazu setzen sie ebenso bühnenwirksame wie gartengerechte Instrumentalmusik, Gesänge, Klänge und Geräusche ein. Sie musizieren mit Piano, Viola und ihren Stimmbändern und integrieren dabei Gartengeräte als Klangerzeuger. Die Vorstellung von und mit Christina Worthmann, Bodo Dringenberg und Holger Kirleis ist eine Produktion der hebebühne hannover zur Gartenregion und wird gefördert von der Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.