Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Vorbereitende Arbeiten im Wissenschaftspark Marienwerder

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadt beginnt mit der Vorbereitung im Wissenschaftspark Marienwerder an der Hollerithallee für die Ansiedlung von technologieorientierten Betrieben, Verwaltungen und Institutionen. Hergerichtet wird ein rund neun Hektar großer Grünzug, um die Attraktivität des Standorts für die Ansiedlung maßgeblich zu steigern. Damit einhergehen soll die Sanierung des in Teilbereichen mit Schadstoffen belasteten Geländes. Der Roßbruchgraben, der zentral das Gelände von West nach Ost durchfließt, wird anschließend in einem 20 Meter breiten Korridor naturnah umgestaltet.

Für die notwendigen Arbeiten unter anderem zur Vermessung des Geländes müssen das teilweise meterhohe Brombeergestrüpp sowie dich stehende Jungbaumbestände entfernt werden. Der Altbaumbestand bleibt vorerst erhalten, lediglich im Bereich von Zufahrten könnte es erforderlich sein, einzelne Bäume zu entfernen. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am 11. Februar und sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein.

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.