Herrenhausen - Stöcken
Schreibe einen Kommentar

Herbst und Winter in Herrenhausen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Auch in dieser Wintersaison laden die Herrenhäuser Gärten zu stimmungsvollen Konzerten im Festsaal des Galeriegebäudes ein.  Die Spielzeit wird eingeleitet, mit einer Reihe von Konzerten, in deren Zentrum der Barock steht.

Der Herbst in Herrenhausen beginnt mit einem vokalen Auftakt: "Chormusik in Herrenhausen" präsentiert vom 6. bis 8. November 18 Chöre aus Hannover, darunter auch der Mädchenchor Hannover. Die reiche Chorlandschaft Niedersachsens wird sich auch künftig im Programm Herrenhausens wieder finden, unter anderem während der KunstFestSpiele.

Am 12. November folgt "Giro d'Italia", eine musikalische Italienreise mit Musica Alta Ripa. Das virtuose Ensemble für Musik des 17. und 18. Jahrhunderts interpretiert unter anderem Concerti und Sonaten von Vivaldi, Locatelli, Boccherini. Das Konzert wird die Bandbreite der italienischen Musik um die Mitte des 18. Jahrhunderts vermitteln.

Am 27. November beginnt die Reihe Ring Barock des NDR in der Galerie.
Mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Christian Curnyn, den Gesangssolisten Heidi Elisabeth Meier und Finnur Bjarnason sowie dem NDR Chor werden die BesucherInnen zum Ausklang des Händel-Jahres Händels "Ode for St. Cecilia's Day", Corellis Weihnachtskonzert und Homilius Kantate "Ergreifet die Psalter" erleben.

Am 20. Dezember dirigiert Michael Form das Weihnachtskonzert des Staatsorchesters Hannover.

Der Jahresausklang wird eingeläutet durch das Silvesterkonzert der Hannoverschen Hofkapelle. Es trägt den Titel "Alla Polacca", mit Werken von Telemann und J.S. Bach.
Moritz Dürr liest dazu Texte unter anderem von Siegfried Lenz.

Am 3. Januar findet das Neujahrskonzert des Johann-Strauss-Orchesters Hannover statt. Zur Aufführung kommen Werke unter anderem von Johann Strauss, Robert Stolz und Franz Lehar. Mit Dörte und Heidrun Blase werden zwei perfekt aufeinander eingestimmte Gesangssolistinnen auf der Bühne stehen.

Am 19. Februar kommt das zweite Konzert des NDR "Ring Barock" zur Aufführung. Die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Roy Goodman, der NDR Chor sowie die GesangssolistInnen Johannette Zomer, Bogna Bartosz, James Gilchrist und Peter Harvey führen drei große Komponisten des Barock, J.S. Bach, Zelenka und Heinichen, in diesem Konzert zusammen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, online: www.vvk-kuenstlerhaus.de und per Telefon (0511) 168-41222.
NDR Ring Barock: www.ndr.de/radiophilharmonie, Telefon (0511) 9882999

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Herrenhausen - Stöcken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.