Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Stadtbibliothek geht in die Schule: ABC-Schützen bekommen Erstlesebücher

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Rund 3.900 SchulanfängerInnen in Hannover bekommen in den ersten Wochen des neuen Schuljahres Besuch von den MitarbeiterInnen der Stadtbibliotheken. Die haben ein ganz besonderes Geschenk im Gepäck: ein Erstlesebuch, das durch die Zusammenarbeit zwischen dem hannoverschen Autor Ingo Siegner, dem Verlag Leuenhagen & Paris und der Stadtbibliothek Hannover entstanden ist. Das Buch ist eine gekürzte Zusammenfassung dreier Bilderbücher Siegners rund um drei Erdmännchen im Zoo. Die Sonderausgabe "Drei Abenteuer mit Erdmännchen Gustav" führt die Kinder vom Zoo bis ins Rathaus, zum Bahnhof und ins Fußballstadion von Hannover 96. Durch ihren lokalen Bezug sind die Geschichten besonders geeignet, Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln.

Der Kinderbuchautor- und Illustrator Siegner ist seit Anfang 2009 Schirmherr der Aktion "Lesestart". Die Idee zum Erstlesebuch für SchulanfängerInnen hatte sein Verleger Klaus Eberitzsch. Im Buch werden die Eltern auf der ersten Seite persönlich angesprochen und zu einem Besuch in einer der Stadtbibliotheken eingeladen. Unter "Mehr Leseabenteuer gibt es hier" finden sich auf der Rückseite des Einbandes sämtliche Stadtbibliotheken mit Adressen und Telefonnummern.

Der Besuch bei den ErstklässlerInnen findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und ist ein Baustein im altersabgestuften Konzept zur Leseförderung der Stadtbibliothek Hannover. Es setzt bereits bei Babys an und umfasst unter anderem Erzähl- und Vorlesenachmittage, Kooperationen mit Kindertagesstätten und Schulen, Elternwerkstätten sowie Bibliotheksbesuche mit Grund- und weiterführenden Schulen. Alle Aktionen verfolgen das Ziel, den Kindern in Hannover unabhängig von ihrer Herkunft gute Bildungschancen zu eröffnen.

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.