Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

7. Nacht der Bäder – Wasserspaß um Mitternacht:

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Neun Hallenbäder in der Region Hannover öffnen zu später Stunde

Kopfüber ins Vergnügen: Am Samstag, 7. November 2009, bricht in der Region Hannover wieder die „Nacht der Bäder“ an. Neun Hallenbäder in der Landeshauptstadt Hannover und dem Umland bieten auch zu später Stunde noch Sport, Spiel, und Motto-Partys am Beckenrand. Der Clou: Wer einmal Eintritt zahlt, kann ohne nachzulösen in mehreren Bädern „auftauchen“. Im Anderter Bad ist der Besuch sogar gratis.

pdf Infofaltblatt (pdf)

Nordostbad

Nordostbad

In Hannover nehmen drei Einrichtungen teil: Das Nord-Ost-Bad lädt ab 22 Uhr zur „Pool-Party“ mit kühlen Drinks und Musik vom Plattenteller. Eine filmreife „Wild West Party“ – ganz ohne Feuerwasser – steigt im Vahrenwalder Bad. Stilecht sorgen in der Sauna ab 19 Uhr stündlich der „Indianer-Aufguss“ oder der „Duell-Aufguss“ für Überraschungen. Bewegend wird es beim Hufeisenwerfen, beim kostenlosen Aqua-Jogging im 25-Meter-Becken (21 – 21.30 Uhr) und beim Aqua-Fitness im Nichtschwimmerbecken (22 – 22.30 Uhr). Kleine Revolverhelden und Cat Ballous im Alter von 6-15 Jahren sind bereits um 14 Uhr willkommen. Unter dem Motto „Kommt holt das Lasso raus…“ machen sie sich mit Wild Bill bis 17.30 Uhr auf zum Showdown an den Großspielgeräten. Und die Kleinsten (bis 6 Jahre) schürfen Gold.

Im Anderter Bad dreht sich alles ums Gerätetauchen. Aber auch Aqua-Fitness und andere sportliche Aktivitäten stehen auf dem Programm. Ab etwa 22 Uhr wird die Schwimmhalle zur Disco.

Im Hallenfreibad Burgdorf wird es gruselig: Zur „Halloween-Party“ von 12 bis 20 Uhr sind Hexen, Geister und Vampire willkommen. „Hauptsache fürchterlich“ ist der Dresscode des Abends im Zeichen der Kürbis-Laternen.

Für „Spiel & Spaß im kühlen Nass“ im Hallen- und Freibad Godshorn sorgen Marsballspiel, Lumpenstaffel, Wasserbasketball, Affentaxi, Cruiseboard-  und Hawaiiboardrennen.  Von 16 Uhr bis 20 Uhr sind außerdem die „Ocean Scooter“ am Start und der „American Gladiator“ im Einsatz. Besonderes Highlight: das „große Springen“ auf dem Wassertrampolin. Von 20 Uhr bis 22 Uhr wird wieder in geordneten Bahnen geschwommen – zu gemütlicher Musik. Auch die Sauna ist dann geöffnet.

„99 Luftballons“ schweben im Lehrter Hallenbad unter der Decke, wo man mit Nena und Co. die Neue Deutsche Welle machen kann. Auch als Sport- und Wettkampfgeräte dienen die Luftballons. Verschiedene Gewinne sind ausgelobt.  Außerdem wird unter allen Partygästen eine Jahreskarte für die Lehrter Schwimmbäder verlost.

Der Schlafanzug ist das ultimative Outfit für die „Pyjama-Party“ im Hallenbad Letter. Ab 19 Uhr verwandelt sich das Schwimmbad wieder in einen Partytempel. Ob kleinkariert, gestreift oder uni – bei passenden Discoklängen ist der Pyjama ein Muss.

„Fun, Fitness, Film“ lautet das Motto im Hallenbad Neustadt. Angeboten werden Schnuppereinheiten in Aqua-Fitness. Das Moki Neustadt hat den bekannten Käpt´n Blaubär eingeladen, der auf der Leinwand von seinen Abenteuern berichten wird. Auch im Programm: kleine Spiele, Getränke, Speisen und passende Musikbeschallung. Beginn der Veranstaltung: 16 Uhr.

Mit fetten Beats und einer Lightshow startet ab 18 Uhr die „Aqua-Disoc-Night“ mit dem Discoteam „Zephyrus“ im Hallenbad Springe. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm im Wasser und am Beckenrand. Bei spritzigen Spielen wird keine Langeweile aufkommen. Zum Chillen und Toben im Wasser laden Riesenkrake, Twister und Schwimminsel ein. Das Restaurant „Trockendock“ bietet zur Erfrischung Virgin-Cocktails und zur Stärkung kleine Snacks an. Die Veranstaltung endet um 23 Uhr.

Weitere Informationen zur Nacht der Bäder gibt es im Internet unter www.nacht-der-baeder.de.

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.