Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

„Der 20. Juli 1944 und die Deutschen“ – Vortrag und Ausstellung in der Stadtbibliothek

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Vor 65 Jahren schlug am 20. Juli 1944 das Attentat Claus Schenk Graf von Stauffenbergs und seiner Mitverschwörer auf Hitler fehl. Aus diesem Anlass zeigen das Bildungswerk Hannover der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Stadtbibliothek Hannover die Ausstellung "Claus Schenk Graf von Stauffenberg und der Umsturzversuch vom 20. Juli 1944. Eine Dokumentation der Gedenkstätte Deutscher Widerstand Berlin und der Stiftung 20. Juli 1944". Die Ausstellung ist bis zum 15. Oktober in der Stadtbibliothek in der Hildesheimer Straße 12 zu sehen.

Morgen (6. Oktober) spricht um 20 Uhr der Vorsitzende der Stiftung 20. Juli 1944, Dr. Axel Smend, in der Stadtbibliothek über das Thema "Der 20. Juli 1944 und die Deutschen". Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter Telefon 4008098-0, per Mail an kas-hannover@kas.de oder per Fax an 4008098-9 wird gebeten.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.