Politik
Schreibe einen Kommentar

Eine Welt zu Gast in der Hauptstadt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Eine Welt für alle

Eine Welt für alle

Kinder wünschen sich Frieden, Bildung und Umweltschutz

Zum Start der vierten Runde des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik "

LT – EINE WELT für Alle" war EINE WELT am 9. Oktober 2009 in Berlin unterwegs: Ein lebensgroßes Walk-Act Kostüm in Form und Aussehen einer Weltkugel tourte durch die belebtesten Ecken und Plätze Berlins und suchte den Austausch mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Nachhaltige Entwicklung. EINE WELT bat die Kinder und Jugendlichen, ihre Wünsche für unsere Welt auf Eine-Welt-Postkarten aufzuschreiben. Dabei zeigte sich, dass junge Menschen genaue Vorstellungen davon haben, wie das Zusammenleben der Menschen verbessert werden kann. So schrieb die 14-jährige Sherasad aus Künzell auf ihre Postkarte: "Einhaltung der Menschenrechte schärfer kontrollieren, Kinder besser schützen, auf Solar-Energie umsteigen, Bildung für alle!". Niklas, 13, aus Hannover wünschte sich "weniger Kriege" und eine 14-jährige Schülerin aus Bad Bentheim hatte die Idee, Notunterkünfte aus Kartonage zu bauen, die durch eine Spezialbeschichtung Feuer- und Wasserfest sind und in Krisengebiete geschickt werden könnten.

Die gesammelten Wünsche der Kinder und Jugendlichen für Eine Welt werden beim Abschlussevent des Schulwettbewerbs im Juni 2010 in Schloss Bellevue dem Bundespräsidenten übergeben.

Der Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik läuft seit Beginn des Schuljahres 2009/10. Unter dem Motto "Unsere Welt erhalten -unsere Zukunft gestalten!" sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 aufgerufen, sich mit dem Thema Nachhaltige Entwicklung auseinanderzusetzen und ihre Gedanken und Ideen als kreative Wettbewerbsbeiträge einzureichen. Der Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 24. März 2010.

Alle weiteren Informationen sowie die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.eineweltfueralle.de.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.