Politik
Schreibe einen Kommentar

GRÜNE begrüßen Entscheidung des Verwaltungsgerichts zum Umbau des Kröpcke-Centers

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Dette: "Wir sind erleichtert, dass das Gericht den Eilantrag abgelehnt hat!"

"Mit der heutigen Ablehnung des Eilantrages zweier Anlieger durch das Verwaltungsgericht Hannover, kann der Umbau des Kröpcke-Centers weitergehen", freut sich Michael Dette, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und baupolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion. "Den BürgerInnen der Stadt bleibt damit eine Verlängerung der Beeinträchtigungen durch die Baustelle mitten im Herzen der City auf unabsehbare Zeit durch einen möglichen Baustopp erspart", so Dette.

Hintergrund:

Die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Hannover hat heute (Mittwoch, den 21.10.09) den Eilantrag der Eigentümer zweier an das Kröpcke-Center angrenzender Grundstücke abgelehnt, die sich im Wege des vorläufigen Rechtsschutzes gegen den genehmigten 1. Bauabschnitts für die Neugestaltung des Kröpcke-Centers wenden. Dieser erste Bauabschnitt umfasst den Umbau vom 5. Untergeschoss bis zur Passerelle sowie den Umbau und die Erweiterung vom Erdgeschoss bis zum vierten Obergeschoss.

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.