Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Begegnung mit Japan im Museum August Kestner

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kammermusikabend mit Masako Koga

Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V. veranstaltet gemeinsam mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, dem Museum August Kestner und dem Klavierhaus Döll am Sonnabend (31. Oktober) um 19.30 Uhr im Museum August Kestner, Trammplatz 3, einen Kammermusikabend mit der japanischen Konzertpianistin Masako Koga. Sie spielt Werke von J. S. Bach, L. v. Beethoven, H. Hashimoto und C. Franck.
Masako Kogo begann ihre Ausbildung zur Konzertpianistin an der Musikhochschule Toho-Gakuen, wo sie vier Jahre studierte. Von 1974 bis 1981 setzte sie ihr Musikstudium unter Prof. Hans Leygraf am Mozarteum Salzburg in der Meisterklasse, später in der Solistenklasse fort. Seit 1986 war Koga Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und gibt seitdem Klavierkonzerte in Deutschland, Japan und Österreich. Seit 1994 lebt Koga wieder in Japan und ist als Professorin an der Fakultät für Kultur und Erziehung der Staatlichen Universität Saga tätig. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt fünf Euro. Karten gibt es an der Abendkasse im Museum August Kestner. Für die telefonische Vorbestellung steht die Rufnummer 168-44411 zur Verfügung.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.