Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Stadtbibliothek: Lesung mit Clemens Meyer

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Clemens Meyer

Clemens Meyer

In der Reihe "Wende 89: Lebensgeschichten aus Leipzig" liest morgen (28. Oktober 2009) um 20 Uhr der Schriftsteller Clemens Meyer aus seinem Buch "Die Nacht, die Lichter". Der Eintritt zur Lesung in der Stadtbibliothek, Hildesheimer Straße 12, kostet fünf Euro.

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle/Saale, lebt in Leipzig. Nach dem Abitur arbeitete er als Bauhelfer, Möbelträger und Wachmann. Von 1998 bis 2003 studierte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Clemens Meyer  gewann 2001 den MDR-Literaturwettbewerb und wurde für seinen ersten Roman "Als wir träumten" mit dem Rheingau-Literaur-Preis, dem Märkischen Stipendium für Literatur, dem Förderpreis zum Lessing-Preis und dem Clemens-Brentano-Preis ausgezeichnet. 2008 bekam er den Preis der Leipziger Buchmesse.
In der Stadtbibliothek Hannover liest er aus seinen Kurzgeschichten, die unter dem Titel "Die Nacht, die Lichter" erschienen sind.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.