Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

„Anker im Sturm – Stiftungshandeln in Krisenzeiten“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Risiken und Herausforderungen der Finanzkrise für die Arbeit von Stiftungen stehen im Mittelpunkt der Herbstveranstaltung der Stiftungsinitiative Hannover. Unter dem Motto „Anker im Sturm – Stiftungshandeln in Krisenzeiten" laden das hannoversche Netzwerk, die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Landeshauptstadt Hannover am Montag (16. November) um 18 Uhr in das Sparkassenforum am Schiffgraben ein.

Stiftungen werden für die Ewigkeit gegründet. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Krisen sind bei einem solchen Zeithorizont inbegriffen. Ein Blick in die Jahrhunderte lange Geschichte von Stiftungen zeigt, dass sich diese Form der Zukunftsinvestition – auch gerade in schwierigen Zeiten – grundsätzlich bewährt hat. Besteht also kein Grund, nervös zu werden? Auch wenn Stiftungen die aktuelle Entwicklung vielleicht etwas gelassener sehen, resultieren aus der Finanz- und Wirtschaftskrise Risiken und spezielle Herausforderungen für das Stiftungsmanagement.

Mit ExpertInnen werden am 16. November Fragen zur Vermögensanlage, -erhaltung und -bewertung erörtert. Stiftungen aus der Region Hannover berichten von ihren Erfahrungen mit der Finanzkrise und stellen Strategien vor, wie der Stiftungszweck auch bei rückläufigen Finanzmitteln umgesetzt werden kann. Vorstände von Stiftungen sorgen sich beispielsweise, wie Wertverluste in Folge der Krise wieder ausgeglichen und Vermögenswerte zukünftig sicher angelegt werden können. Und angesichts zurückgehender Rendite können zunehmend auch Förderstrategien und Stiftungsaktivitäten in Frage gestellt werden.

Zweimal im Jahr lädt die Stiftungsinitiative Hannover in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover ein, um Fragen des Stiftungswesens zu erörtern und den Stiftungsgedanken in der Region zu fördern.

Der Veranstaltungsbeitrag beträgt 15 Euro. Anmeldungen und Programm unter www.stiftungen-hannover.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.