Sport
Schreibe einen Kommentar

Sei LIVE dabei! – Tigers empfangen Osnabrück zum Derbykracher!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubcbannerNur noch knapp sechs Tage, dann ist es endlich soweit: Beim Derbykracher der 2. Basketball Bundesliga ProA treffen die UBC Tigers Hannover am kommenden Sonntag (16 Uhr, AWD hall) auf die GiroLive-Ballers Osnabrück. Im März standen sich beide Teams vor 4500 Zuschauern in der AWD hall zuletzt gegenüber und auch diesmal verspricht das Prestigeduell ein Basketballspiel auf höchstem Niveau mit großartiger Zuschauerkulisse zu werden. Nach sieben Aufstiegen in Folge seit Vereinsgründung 2002 treffen die Tigers nun zum fünften Mal auf die Hasestädter. Schon jetzt ist der Zuschauerandrang zu spüren, knapp 40 % des Ticket-Kontingents sind bereits vergriffen. Dennoch sind Eintrittskarten weiterhin online bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie unter www.ubctigers.de erhältlich.

Die Duelle zwischen den Teams aus Hannover und Osnabrück zogen sich bereits in den vergangenen zwei Jahren wie ein roter Faden durch die Geschichten beider Vereine und die Basketballligen Deutschlands. Stand bei den Duellen vor zwei Jahren in der Regionalliga noch der Kampf zwischen Tabellenerstem (Osnabrück) und –zweitem (Hannover) um den Aufstieg in die 2. Bundesliga im Vordergrund, so war in der vergangenen Saison das Spiel in der AWD hall, zu dem ca. 4500 Menschen in die Halle strömten, eine wahre Standortbestimmung für die UBC Tigers (damals noch 2. Bundesliga ProB) und gleichzeitig für den Basketballsport in der Stadt und Region Hannover. Bis zum damaligen Zeitpunkt waren noch nie derart viele Zuschauer zu einem Basketballspiel in Hannover erschienen – Rekord!

Durch Umstrukturierungen der 2. Bundesliga stiegen beide Teams zuletzt in der Sommerpause am sogenannten „grünen Tisch“ von der 2. Bundesliga ProB in die ProA auf und somit dürfen sich die Fans wieder mal auf den berühmten „Derbykracher“ in der Landeshauptstadt freuen – diesmal spielerisch auf noch höherem Niveau als im vergangenen Jahr.

Das Spiel verspricht sehr spannend zu werden, auch wenn sich Osnabrück in diesem Jahr so gut wie neu hat finden müssen und aktuell nur auf dem 12. Tabellenplatz steht. Nur vier Spieler der letzten Saison sind geblieben. Darunter der derzeitige Topscorer der Ballers, Steve Wachalski (15,7 Punkte pro Spiel). Der neue Coach Dragan Torbica musste in letzter Zeit mit dem Verletzungspech einiger Spieler kämpfen. Für den Verletzten Wolfgang Gieler wurde kurzerhand extrem stark nachverpflichtet: Michael Buse vom FC Bayern München. Außerdem hat man sich mit Jan Rohdewald bereits vor der Saison einen erfahrenen Erstligaspieler (Quakenbrück) gesucht, der für seinen sicheren Abschluss jenseits der Dreipunktelinie bekannt ist. Die Tigers wollen nach der knappen Niederlage in Cuxhaven am vergangenen Wochenende (87:93) nun gegen Osnabrück den dritten Heimsieg in Folge holen.

Damit die Begegnung neben einem prallen Rahmenprogramm (Cheerleader, Dance Team, DJ, Gewinnspiele, etc.) auch farblich noch den richtigen Anstrich bekommt, werden alle UBC-Fans aufgefordert in blau-weißer Kleidung zu erscheinen. Ab 14:30 Uhr können Kurzentschlossene Eintrittskarten an den Tageskassen erwerben. Der Eintritt kostet, je nach Sitzplatzkategorie, 7-9 € ermäßigt bzw. 10-12 € für Erwachsene. Familientickets für zwei Erwachsene und zwei Kindern unter 14 Jahren sind ab 27 € erhältlich. Einlass ist ab 15 Uhr. (spk)

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.