Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Wer wohnt in Linden? Lindens Bevölkerungsstruktur im Wandel

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

— fällt wegen Krankheit aus —

Fortsetzung der öffentlichen Diskussion zur Befragung der Leibniz Universität vom Juni 2009 unter dem Fokus:

Wer wohnt in Linden? Lindens Bevölkerungsstruktur im Wandel – neue Ansprüche an das Wohnen und dem Wohnumfeld

Mittwoch, 25.11.2009 von 19.00 – 21.00 Uhr im Freizeitheim Linden  

Auf Grundlage der im Sommer 2009 von Studierenden des Instituts für Wirtschafts- und Kultur-geographie der Leibniz Universität Hannover durchgeführten Untersuchung zum Imagewandel von Linden, wollen wir nun die detaillierten Ergebnisse zur Bevölkerungsstruktur zur Diskussion stellen.

Angesichts einer zunehmenden Veränderung der traditionellen Lindener Arbeiterbevölkerung stellt sich die Frage, welche Ansprüche die Bewohnerinnen und Bewohner Lindens heute an das Wohnen und ihr Wohnumfeld stellen und welche Handlungsoptionen sich daraus für die unter-schiedlichen Interessensgruppen ergeben.

Ablauf der Veranstaltung:

  • Kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der Image-Studie des Instituts für Wirtschafts- und Kulturgeographie an der Leibniz Universität Hannover zum Schwerpunktthema „Bevölkerungsstruktur"
  • Vorstellung der Sinus-Milieustudie durch Herrn Dr. Grave vom Fachbereich Planen und Stadtentwicklung der Stadt Hannover: Lebenswelten und Lebensstile der Lindener Bevölkerung.
  • Zu den oben aufgeführten Fragen möchten wir anschließend miteinander ins Gespräch kommen und mögliche Handlungsansätze beleuchten. Damit Linden ein Lebensraum bleibt, in dem sich die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen zu Hause fühlen!

Die Moderation übernimmt Frau Kathrin Osterwald, mensch und region.

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.