Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Hannover gegen Gewalt an Frauen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen findet am Mittwoch (25. November) im Haus der Jugend, Maschstraße 22-24, von 13 bis 21 Uhr ein Aktionsprogramm "Aktiv gegen Zwangsheirat" statt. Bürgermeisterin Ingrid Lange und die HAIP (Hannoversches Interventions-Programm gegen Männergewalt in der Familie) AG Zwangsheirat laden alle Teilneh-merInnen dazu ein, sich über Tabu-Themen wie Ehrenmord, Zwangsheirat und Gewalt gegen Frauen zu informieren und anschließend darüber zu diskutieren. Bilder aus der Ausstellung "Starke Mädchen" und Filme wie "Iss Zucker und sprich süß" führen die schwierige Situation der Frauen deutlich vor Augen. Zum Abschluss der Veranstaltung gibt die integrative Band "Soul in Mind" aus dem Haus der Jugend um 20 Uhr in der Cafeteria ein Konzert. Das komplette Programm ist im Internet unter www.hannover.de zu finden.

Am 25. November 1960 starben drei Schwestern in der Dominikanischen Republik, nachdem sie zuvor von Soldaten verschleppt und vergewaltigt wurden. Karibische und lateinamerikanische Frauenrechtlerinnen riefen 20 Jahre später den Todestag der Schwestern zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen aus. Seitdem fordern Fraueninitiativen und Regierungen weltweit an diesem Datum dazu auf, die Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu beenden.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.