Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Kalliegraphieausstellung von Shuntei Adachi im Gartensaal des Neuen Rathauses

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kalligraphie ist die Kunst des Schönschreibens. Im Vordergrund stehen dabei die abstrakte Form und künstlerische Ausdrucksweise der Schriftzeichen, denn die Meisterschaft liegt allein in der persönlichen Ausformung der vorgegebenen Zeichen: Die Handschrift wird als "Siegelabdruck des Geistes" empfunden; in den Tusche- oder Pinselspuren hinterlässt die Schriftkünstlerin etwas von ihrer Individualität und ihrem Charakter.
Die Ausstellung im Gartensaal im Neuen Rathaus vom 20. bis zum 24. April mit dem Titel "Japanische Worte, die die Jahreszeiten beschreiben" ist von der jahreszeitlichen Natur sowie den Pflanzen und Tieren inspiriert. In der besonderen Kokuji-Technik drückt Shuntei Adachi die japanischen Gewohnheiten und ihre Kultur sinnlich aus. 20 dieser Arbeiten sind in der Ausstellung zu sehen.
Shuntei Adachi ist in Hiroshima geboren. Sie begann ihr Kalligraphiestudium bereits im Alter von zwölf Jahren und setzte es später an der Akademie für Kalligraphie fort, deren Vorstand sie heute angehört.
Adachi zeigte ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen in Japan sowie in Deutschland, Belgien, Ungarn, Hawaii, China und den USA. Auch in Hannover war sie bereits zu Gast.
Weitere Arbeiten von ihr – zum Thema der Jahreszeit Frühling und insbesondere die Kirschblüten – sind im Parkrestaurant des Hannover Congress Centrums zu sehen.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.