Familien
Schreibe einen Kommentar

Der Linden-Limmer Kinderkalender 2010

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das Kalender-Team

Das Kalender-Team

Nun gibt es endlich auch einen „stadtbezirkseigenen Kinderkalender", entwickelt und erstellt von 13 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Begonnen hat das Projekt in den Sommerferien! Zunächst waren die Kinder unermüdlich im Stadtbezirk unterwegs, um ihre, aus Kindersicht, schönsten Motive, Lieblingsplätze oder auch Besonderheiten zu fotografieren. Dabei wurde viel gelacht, diskutiert und natürlich auch viele Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Außerdem musste ein Termin mit dem Apollo Kino verabredet werden und für die „Fotos von oben" ein Termin mit dem Gebäudemanagement der Stadt Hannover, die ihren Sitz im achten Stockwerk des Ihmezentrums haben.

 pdf Deckblatt Kinderkalender 2010

In ihrer Freizeit, also nach Schulschluss und Hausaufgaben, haben sich die Mädchen und Jungen dann weiterhin regelmäßig im Spielpark Linden getroffen.

Die Fotos mussten gesichtet, sortiert und schon mal nach Prioritäten geordnet werden. Die Kinder haben sich intensiv mit Kalenderformaten, dem Kalendarium und den einzelnen Stadtteilen beschäftigt. 

Entstanden ist ein beeindruckender Fotokalender, der die Sicht von Kindern auf ihren Stadtteil widerspiegelt. Zum Beispiel steht der Monat April unter dem Motto „Linden – Limmer ist tierisch gut" und zeigt Tiere im Stadtbezirk, die für den Betrachter teilweise nur mit einem scharfen und genauen Blick zu entdecken sind. Der Monat Mai zeigt Linden und Limmer von seiner grünen Seite und der Monat Dezember Kuriositäten aus  dem Schilderwald von Limmer und Linden.

Für den Fotokalender haben die Kinder mit Fachleuten zusammengearbeitet, die ihnen zum Beispiel Tipps beim fotografieren gegeben und sie bei ihren Fotogängen begleitet haben. Leider kann nur eine kleine Auswahl der über Monate entstandenen Fotos gezeigt werden!

Als Format haben sich die Kinder übrigens für einen Familienplaner entschieden und festgelegt, dass die Monatsnamen in fünf Sprachen erscheinen und im Kalender auch islamische Feiertage aufgeführt werden.

Auch die Ferienzeiten, Feiertage und besondere Tage, beispielsweise Rosenmontag, sind gekennzeichnet.

Der Kalender ist ein Kooperationsprojekt von JANUN e.V. – Linie 21, dem Spielpark Linden, dem Fachbereich Jugend und Familie sowie unterschiedlichen Einrichtungen und Initiativen aus Linden und Limmer.

Durch die finanzielle Unterstützung vom Integrationsbeirat Linden-Limmer, der Linden-Limmer-Stiftung und der beauftragten Druckerei war es möglich den Kalender, den Kinderwünschen entsprechend, in einer ersten Auflage von 150 Exemplaren zu drucken.

Der Kalender wird gegen eine Spende weitergegeben. Die Spendeneinnahmen kommen in Absprache mit der „Kalendergruppe"  einem sozialen Projekt im Stadtbezirk Linden-Limmer zugute. Der Kalender wird am Samstag, den 5.12.2009 im Rahmen der Veranstaltung "Himmlisches Vergnügen" und auf dem Weihnachtsbasar der Grundschule Am Lindener Markt präsentiert und zum Verkauf angeboten.

Der Verkauf in Limmer erfolgt über die Arbeitsgemeinschaft Limmersche Vereine und die Kirchengemeinde St. Nikolai.

Außerdem ist der Kalender im Spielpark Linden, Kirchstr. 25 (im Von-Alten-Garten, Tel.: 0511 – 168 44 882) erhältlich.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.