Sport
Schreibe einen Kommentar

UBC holt in Chemnitz den nächsten Auswärtssieg

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

 

ubc-tigersMit einem überzeugenden 61:70 (24:36) holten die UBC Tigers Hannover (2. Bundesliga ProA) am gestrigen Samstag beim BV Chemnitz 99 einen weiteren Auswärtssieg. Das Team von Trainer Mahmut Ataman, dass aufgrund von Verletzungspech aus lediglich acht Spielern bestand, dominierte die Partie gleich von Anfang an und gab zu keiner Zeit die Führung an die Hausherren ab. Zwischenzeitlich konnte man die Gastgeber mit bis zu 23 Punkten auf Abstand halten. Trotz hoher konditioneller Belastung in den Schlussminuten fuhren die Hannoveraner verdient ihren nächsten Sieg ein. Emmanuel Holloway erzielte hierbei mit 20 Punkten die meisten Treffer für den UBC, dicht gefolgt von Jan-Peter Prasuhn, der 18 wichtige Punkte beisteuerte. Anthony Slack gelang ein „Double-double" mit 10 Punkten und elf Rebounds. Außerdem blockte „Slack Attack" am gestrigen Abend ganze sechs Mal. Dank diesem Sieg stehen die Hannoveraner nun nach elf Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz.

Gleich von Anfang an stellten die Tigers die Verhältnisse in der mit 1156 Zuschauern gut besuchten Richard-Hartmann-Halle klar. Nach fünf Spielminuten führte man dank schnellem Angriffspiel und intensiver Verteidigung, die zahlreiche Fehlwürfe und Ballverluste bei den Gastgebern provozierte, mit 8:0. An manchen Stellen wirkte die UBC-Verteidigung offenbar zu intensiv und wurde mit Fouls entsprechend geahndet. Somit kamen die Hausherren im ersten Viertel meistens durch Freiwürfe zu ihren Punkten und konnten zum Viertelende ihren Rückstand auf die Tigers verkleinern (1. Viertel: 09:12).

Zu Beginn des zweiten Viertels leitete UBCs Andrej Mangold per Dreier einen 7-0-Lauf ein, der erst nach vier Minuten durch einen Korbleger von Chemnitz‘ Davon Roberts unterbrochen werden konnte (11:18, 16. Min.). Doch die starke Verteidigung wurde auch in dieser Spielphase durchgesetzt und fand in Blocks von Slack und Holloway ihre spielerischen Glanzmomente. Zur Halbzeitpause bauten die Hannoveraner ihre Führung auf 12 Punkte aus (24:36).

Im dritten Viertel erwiesen sich die Tigers von Mahmut Ataman dann so richtig bissig: Mit hohem Spieltempo und dem nötigen Drang zum Korb bauten sie ihren Vorsprung bis kurz vor Viertelende auf 23 Punkte (33:56, 30. Min.) aus. Dieser konditionelle Kraftakt forderte im letzten Viertel seinen Tribut: Chemnitz kam sechs Minuten vor Spielende nochmal auf sechs Punkte heran (52:58), doch die Tigers ließen nichts mehr anbrennen. Brian Moten verwandelte mit einem krachenden Dunking zum 61:70-Endstand.

"Wir haben Chemnitz mit ihren eigenen Waffen geschlagen. Unsere Verteidigung war bis auf die Reboundarbeit sehr gut. Chemnitz wollte überwiegend zum Korb ziehen und wählte keine guten Wurfoptionen. Dadurch entstand deren schlechte Trefferquote. Leider mussten wir im letzten Viertel unserer kleinen Rotation Tribut zollen, konnten uns von dieser konditionellen Schwächephase aber sehr schnell befreien. Der heutige Sieg zeigt, dass wir als Team immer souveräner agieren und auch das Fehlen von verletzten bzw. kranken Spielern kompensieren können", so Trainer Mahmut Ataman nach dem wichtigen Auswärtserfolg.

Für den UBC spielten:

Holloway (20 Punkte), Slack (10), Mangold (7), Eisenblätter, Prasuhn (18), Arigbabu, Jones (3), Moten (12). (spk)

Kurz notiert: Nächsten Mittwoch zuhause gegen die Kirchheim Knights (ProA)

Wer unter den UBC-Fans das nächste Heimspiel kaum erwarten kann, darf sich auf Mittwoch, den 09. Dezember freuen: Zur nächsten Runde im DBB-Pokal erwarten die Tigers die Ligakonkurrenten und aktuellen Tabellenzehnten Kirchheim Knights (19.30 Uhr, IGS-Linden). Sieg oder Niederlage entscheiden darüber, welches Team der nächsten Runde und somit dem begehrten Pokal näher kommt! Tickets für diese Partie kosten 10 € normal, 7 € ermäßigt und 5 € für Dauerkarteninhaber

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.