Sport
Schreibe einen Kommentar

Mission erfüllt -Tigers gewinnen gegen TV 1862 Langen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersMit einem schlussendlich deutlichen 95:78 gewinnen die UBC Tigers vor heimischer Kulisse gegen den TV 1862 Langen. 1.133 Zuschauer sahen zu Beginn ein gut aufgelegtes Langener Team, das sehr motiviert und mit hoher Intensität ins Spiel ging. Besonders Neuzugang Zazai, Alonzo Hird und Brandon Chappel brachten Langen mit vielen Fast-Breaks frühzeitig in Führung, bedingt auch durch einen schwachen und mit vielen Flüchtigkeitsfehlern geprägten Start der Tigers. Sollten die Hannoveraner etwa das Gästeteam ein klein wenig unterschätzt haben? Nach zwei Auszeiten von Coach Ataman mit deftigen und  lautstarken Ansagen kamen die Tigers, angeführt von Topscorer Emmanuel Holloway langsam wieder zu alter Stärke zurück und kamen zum Ende des ersten Viertels nach zwischenzeitlichem Elfpunkterückstand auf nur noch einen Punkt zum 25:26 heran.

In den darauffolgenden Vierteln steigerte sich das gesamte Team von Minute zu Minute. Besonders in der Verteidigung wurden die Langener das ein oder andere Mal gezwungen die 24 Sekunden Angriffszeit zu überspielen. Im letzten Viertel schalteten die Tigers dann noch einmal einen Gang höher und sorgten dafür, dass im Saison-Highlighttape definitiv einige Aktionen und Dunkings aus diesem Spiel zu sehen sein werden. Nachdem die Führung auf 22 Punkte anstieg, wechselte Coach Ataman noch fleißig durch, so dass alle auf ihre Spielzeit kamen.

Während des Spiels (und auf der anschließenden Weihnachtsparty) zeigten die Tigers wieder einmal, dass sie mittlerweile zu einem richtigen Team gereift sind. Ohne den immer noch verletzten Björn Schoo (Kapselriss im Fuß) punkteten sechs Spieler zweistellig. Emmanuel Holloway (21 Punkte und 11 Assists) und Anthony Slack (17 Punkte 11 Rebounds) kamen zudem noch auf ein Double-Double. David Arigbabu kam auf 10 starke Rebounds und Andrej Mangold kommt nach seiner Verletzung auch langsam wieder so richtig in Fahrt.

Mit dem vierten Platz im Rücken ließ es sich auf der anschließenden Weihnachtsfeier dann auch so richtig zünftig und ausgelassen feiern.

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.