Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Broschüre zum sicheren Kommunizieren im Internet

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"Chatten ohne Risiko?" bewertet Kommunikationsdienste für Kinder und Jugendliche

Die Broschüre "Chatten ohne Risiko?" liegt ab sofort in überarbeiteter Auflage vor. Erstmals sind dort auch Social Communitys wie schülerVZ oder wer-kennt-wen.de berücksichtigt. In der Broschüre erklärt jugendschutz.net im Auftrag des Niedersächsischen Sozialministeriums, welche Chats für junge User geeignet sind und welche Verhaltensregeln sie beachten sollten. Im Mittelpunkt steht ein Chat-Atlas, der die Eignung beliebter Dienste für Kinder und Jugendliche bewertet. Die Broschüre enthält außerdem praktische Hilfestellungen für Eltern, wie die Kommunikation sicher gestaltet werden kann und an wen sie sich im Notfall wenden können.

Im Auftrag des Landes überprüft jugendschutz.net Kommunikationsdienste auf mögliche Risiken und bereitet seine Erkenntnisse für Eltern und pädagogische Fachkräfte auf. Die Broschüre "Chatten ohne Risiko?" erscheint bereits zum vierten Mal. Sie kann auf der Website von jugendschutz.net herunter geladen oder als Druckversion beim Niedersächsischen Sozialministerium bestellt werden.

http://jugendschutz.net/chatten

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.