Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

„Last Minute“ – Geschenktipp

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Karten fürs Silvester- und Neujahrskonzert in Herrenhausen

Für Musikbegeisterte haben die Herrenhäuser Gärten einen Geschenktipp, der sich bis Weihnachten noch umsetzen lässt: Für das Silvester- und das Neujahrskonzert im barocken Festsaal der Galerie Herrenhausen sind noch Karten erhältlich. Sie können zu Preisen von 18,50 Euro bis 45,50 Euro bei der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus oder im Internet unter www.vvk-kuenstlerhaus.de erstanden werden.

Silvesterkonzert "Alla Polacca", 31.12., 17 Uhr, Galerie Herrenhausen
Als Einstimmung auf den Silvesterabend spielt die Hannoversche Hofkapelle um 17 Uhr in Herrenhausen auf. "Alla Polacca" lautet das Motto – das Konzert enthält Werke von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach, die von der polnischen Volksmusik des 18. Jahrhunderts inspiriert sind, darunter mitreißende Polonaisen. Der Schauspieler Moritz Dürr liest vergnügliche Passagen aus "So zärtlich war Suleyken" von Siegfried Lenz.
Die Hannoversche Hofkapelle wurde 1981 von Absolventen des Studienganges "Alte Musik" der Hochschule für Musik und Theater Hannover gegründet. Seit 1996 führt die langjährige Konzertmeisterin Anne Röhrig die künstlerischen Geschicke dieses seit langem national und international renommierten Ensembles. Das Repertoire der Hannoverschen Hofkapelle erschließt nicht nur die Barockmusik in ihrer gesamten Bandbreite, sondern auch Werke der Klassik, insbesondere die Opern Mozarts.

Neujahrskonzert, 3.1., 11 Uhr, Galerie Herrenhausen
Schwungvoll beginnt das Neue Jahr mit dem Konzert des Johann-Strauss-Orchesters Hannover am Sonntag, 3. Januar um 11 Uhr im Festsaal der Galerie. Bereits ab 10.30 Uhr werden Musiker des Orchesters die Besucher mit zünftigen Alphornklängen auf das Konzert einstimmen. Als "Neujahrsschmankerl" serviert die Schlossküche Herrenhausen dazu Berliner, Rollmops und Alka Seltzer, solange der Vorrat reicht.
NDR 1-Musikredakteur Rudolf Krieger führt durch das Programm mit beliebten Werken zum Beispiel von Johann Strauss ("Wo die Zitronen blühn"), Robert Stolz ("Wien wird bei Nacht erst schön!") und Franz Lehár ("Meine Lippen sie küssen so heiß"). Die Gesangspassagen gestalten die perfekt aufeinander eingespielten Schwestern Dörte und Heidrun Blase, beide Sopranistinnen.
Das Johann-Strauss-Orchester Hannover gründete sich 1993 aus Mitgliedern des Niedersächsischen Staatsorchesters und spielte 14 Jahre lang das Neujahrskonzert in der Staatsoper. Seit 2007 findet dieses Konzert in der Galerie Herrenhausen statt. Gründer und Dirigent des Orchesters ist der gebürtige Ungar István Szentpáli.

Informationen im Internet sind unter der Adresse www.herrenhaeuser-gaerten.de und www.vvk-kuenstlerhaus.de zu finden.

Veranstaltungsort ist die Galerie Herrenhausen, Herrenhäuser Gärten, Herrenhäuser Straße 3a, 30419 Hannover.

Das Faltblatt zur Konzertreihe "Winter in Herrenhausen" ist an der Vorverkaufskasse sowie in vielen Kultureinrichtungen der Stadt und Region Hannover erhältlich.

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.