Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

KUBUS zeigt „Ein Stück des Weges“ von Alexander Kühn

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover präsentiert vom 10. Januar bis zum 7. Februar 2010 Malerei und mehr von Alexander Kühn. Er lädt in der Ausstellung das Publikum dazu ein, mit ihm "Ein Stück des Weges" zu gehen.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 10. Januar 2010, 11.15 Uhr, Galerie KUBUS, Theodor-Lessing-Platz 2

Alexander Kühn:

  • 1956 in Treysa geboren
  • 1981 – 1988 Studium der Freien Kunst in Hannover bei Stephan von Huene und Peter Redeker
  • 1985 Preisträger beim Wettbewerb für ein Mahn- und Denkmal in Hannover
  • 1986 Teilnahme am 2. Malersymposium der Grafschaft Bentheim
  • 1990 – 1991 Wohn- und Arbeitsstipendium in der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode
  • 1993 Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen
  • 1995 – 2000 mehrmalige Arbeitsstipendien in den S’Hort Ateliers Mallorca
  • 1998 Preisträger des Kunstvereins Coburg
  • 2002 Teilnahme am Internationalen art workshop Brande, Dänemark

Alexander Kühn lebt und arbeitet in Hannover seit 1989 zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen an vielen Gruppenausstellungen im In- und Ausland Arbeiten von Alexander Kühn befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen

 

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.