Familien
Schreibe einen Kommentar

Familienfreundlicher Service der Stadt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadt Hannover bietet Betrieben einen neuen, familienfreundlichen Service: Erstmals für die Sommerferien 2010 können sie die Ferienbetreuung des Mitarbeiternachwuchses mit Hilfe der Stadt organisieren. "Summer in the City" heißt das Angebot verschiedener, ausschließlich von ArbeitgeberInnen buchbaren Aktionen, die – und das ist der besondere Clou – zum Teil als "Drive in"-Variante in den Betrieben durchgeführt werden können.

Jugend und Sozialdezernent Thomas Walter erläutert die Initiative der Stadt: "Die Sommerferien sind Jahr für Jahr die Zeit personeller Engpässe und Dauerkonfliktthema zwischen den Beschäftigten. Mit den Ferienbetreuungsangeboten für Betriebe haben wir eine attraktive Lösung für kleine wie große Unternehmen geschaffen. Sie können mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand ein Zeichen für den familienfreundlichen Wirtschaftsstandort Hannover setzen."

Das Ferienangebot richtet sich an Schulkinder verschiedener Altersstufen, denn insbesondere bei Kindern zwischen sechs und zehn Jahren werden die Sommerferien für berufstätige Eltern oft zum organisatorischen Problem. Schulen und viele andere Betreuungseinrichtungen sind geschlossen, und der eigene Urlaub reicht nicht aus, um die gesamten Ferien mit den Kindern zu verbringen. "Summer in the City" bietet mit einem Spektrum von tageweisen Freizeitaktivitäten in der Stadt bis zu großen, dreiwöchigen Ferienfreizeiten vielfältige Alternativen.

Übersichtlich zusammengestellt findet sich das Ferienprogramm auf einem als Aushang in den Firmen konzipierten Faltblatt. Mit seiner Hilfe lässt sich die Nachfrage bei den Eltern koordinieren, die Höhe der Elternbeiträge für die Einzelmaßnahmen unter Einbeziehung eines eventuellen Betriebszuschusses kalkulieren und der Kontakt zu den Anbietern für die gesammelten Buchungen herstellen.

Das Faltblatt erhalten etliche Betriebe in Hannover in diesen Tagen per Post; es ist außerdem über die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer zu bekommen;  oder beim Familienmanagement der Landeshauptstadt Hannover (Telefon 0511 168-43338, familienmanagement@hannover-stadt.de), das auch Kontakte zu Anbietern herstellt.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.