Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Warnung vor dem Betreten von Eisflächen – Lebensgefahr

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadtverwaltung warnt vor dem Betreten der zugefrorenen Gewässer in Hannover. Das Eis ist noch zu dünn und trägt nicht. Wer es betritt, begibt sich in Lebensgefahr. Erwachsene werden gebeten, Kinder darauf aufmerksam zu machen.

Der Maschsee kann erst bei einer Eisstärke von mindestens 13 Zentimetern zum Betreten freigegeben werden, was durch das Hissen der Stadtflagge signalisiert würde. Derzeit ist das tragfähige Eis des Maschsees deutlich unter zehn Zentimeter dick. Die darauf liegende Schneeschicht wirkt isolierend und verhindert ein schnelleres Wachstum des Eises, sodass es am anstehenden Wochenende (9./10. Januar) nicht zu einer Freigabe kommen wird.

Auch die Region Hannover warnt vor dem Betreten der Eisfläche auf dem Steinhuder Meer. Trotz anhaltender Minusgrade besteht Lebensgefahr, da das Eis nicht trägt. Darauf hat der Fachbereich Öffentliche Sicherheit der Region Hannover heute ausdrücklich hingewiesen.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.